Leipzig los!

Die Leipziger Buchmesse beginnt und die Presse begrüßt sie mit dicken Literaturbeilagen („Zeit“, „FAZ“) und Berichten zu einzelnen Branchenthemen. Zur Messe selbst schreibt der „Tagesspiegel“ und nimmt sie zum Anlass, die „Eventisierung der Buchbranche“ zu beschreiben: „Mehr und mehr werden (junge) Autoren von ihren Verlagen gedrängt, sich und ihre Bücher einem Publikum zu präsentieren. Und mehr denn je wissen sie selbst, wie wichtig es ist, sich zu inszenieren, und wie wichtig charismatische Auftritte für den Verkauf sind. Leipzig eignet sich da als ideales Trainingsgelände.“ Auch der „Standard“ aus Wien schickt einen Messe-Vorbericht und prophezeit: „In Leipzig wird bis Sonntag die Krise selbst zur Ware.“
tagesspiegel.de, derstandard.at

VERLAGE

Kleine Verlage: Die „Süddeutsche“ hat sich nach der Krisenbewältigung der kleinen Verlage erkundigt und befindet: „Dass sie es ohnehin eher schwer haben, scheint den kleinen Verlagen derzeit eine gesunde Robustheit zu verleihen.“
„Süddeutsche Zeitung „ (Seite 14)
 
Google Books: „Enteignet die schamlosen Enteigner“, fordert Roland Reuß in der „FR“.
fr-online.de

E-BOOK

Sony präsentiert auf der Leipziger Buchmesse seinen Reader. Die „FAZ“ schreibt in einem freundlichen Bericht auf der Wirtschaftsseite, der Elektronikkonzern könne „nicht nur auf viel Resonanz seitens der Kunden hoffen, er kann sie auch erwarten. In Amerika, England und Frankreich verkauften die Japaner binnen drei Jahren schon mehr als 300 000 Stück dieses kaum taschenbuchgroßen Lesecomputers, auf dem bis zu 200 Bücher gespeichert werden können – eine Bibliothek im Taschenformat.“
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 22)

BÜCHER & AUTOREN

Christa Wolf wid 80. Die “Zeit” widmet ihr ein großes Porträt.
„Zeit“ (Seite 46)
 
Günther Wallraff im Interview zur Zerstörung seines Vorlasses beim Einsturz des Kölner Stadtarchivs: „Es ist eine Katastrophe.“
„Zeit“ (Seite 47)
 
John Updike: Der „New York Observer“-Literaturkritiker Adam Begley will eine Biografie des vor kurzem gestorbenen Schriftstellers schreiben, die bei HarperCollins erscheinen soll.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 33)
 
Salman Rushdie im Interview über seinen neuen Roman „Die bezaubernde Florentinierin“ und die traurige Weltabgewandheit heuitger Autoren.
fr-online.de

Bodo Kirchhoff liest furios aus seinem neuen Roman „Erinnerungen an meinen Porsche“.
fr-online.de

Günter Kunert: Das Europäische Kunstforum in der Saarländischen Galerie widmet dem Schriftsteller zu seinem 80. Geburtstag in Berlin eine Ausstellung seiner Zeichnungen und Druckgrafiken.
tagesspiegel.de

Georg Kövary: Der aus Ungarn stammende Journalist und Autor ist im Alter von 87 Jahren in Wien gestorben.
diepresse.com

ONLINE

Google: Die Internet-Suchmaschine Google plant, im Markt für grafische Online-Werbung (Banner) Fuß zu fassen. Dazu hat Google ein System entwickelt, das die Werbung an den Interessen der Nutzer ausrichten soll.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 20)
 
Ebay: Nutzer können für rechtswidrige Angebote haftbar gemacht werden, die andere von ihrem Konto aus ins Internet stellen, hat der Bundesgerichtshof entschieden.
tagesspiegel.de

MEDIEN & MÄRKTE

„Zeitungszeugen“: Im Streit um die kommentierte Edition von Nazi-Zeitungen droht dem Freistaat Bayern eine Niederlage.
sueddeutsche.de, welt.de, spiegel.de

Axel Springer AG: Der Medienkonzern will in der Krise Marktanteile gewinnen.
faz.net

SZENE

Aldi Nord: Die „Süddeutsche“ feixt im „Streiflicht“ über die Karl-May-Edition, die jetzt beim Discounter verkauft wird. „Unter den acht Bänden findet sich zwar ,Winnetou I’, aber nicht ,Winnetou II’, der erste Band von ,Old Surehand’ gehört zum Programm, seine Fortsetzung dagegen sucht man vergebens. Der Karl-May-Verlag versteht denn auch die Billigedition als Kampfansage an den Buchhandel, der den deutschen Häuptling des Abenteuerromans zunehmend aus seinen Regalen verbannt. Gegen diese Schieflage des Bücherbords, das der Resterampe weichen muss, ist der Autor machtlos und der mündige Verbraucher gefragt. Sollte der Aldi-Konzern, der so viele satt macht, den Lesehunger eher wecken als stillen, macht er vielleicht aus manchem, der als Greenhorn begann, doch noch einen Old Schmökerhand.“
„Süddeutsche Zeitung“ (Seite 1)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Leipzig los!"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.