Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Stiftung Lesen veröffentlicht Medienratgeber

„Medientipps fürs Kinderzimmer“ heißt ein neues bundesweites Leseförderungsprojekt, das die Stiftung Lesen mit Unterstützung der privileg Massivhaus AG startet.

Mainz, 04. März 2009: Was haben Immobiliendienstleister mit Bildungsförderung zu tun? Aus Sicht der privileg Massivhaus AG eine ganze Menge. Für das Unternehmen sind zeitgemäße Bildungsangebote eine unverzichtbare Basis damit aus Kindern später mündige Bürger werden. Dazu zählt auch die moderne Leseförderung, die die gesamte Medienpalette von heute einbezieht. „Wer von klein auf gelernt hat, sich im von Medien geprägten Alltag zurechtzufinden, wird auch als Erwachsener selbstbewusst entscheiden, was er will. Die Fähigkeit Lesen zu können ist dafür eine Grundvoraussetzung“, erklärte Oliver Kuhn, Leiter der Stabsstelle Kommunikation der privileg Massivhaus AG.

Das bundesweite Projekt orientiert sich an der Lebens- und Erfahrungswelt von Kindern und der Umgebung in der sie u. a. den Spaß am Lesen und an Büchern entdecken können. Dabei berücksichtigt das neue Konzept die unterschiedlichen Entwicklungsstadien von Kindern und trägt auch der Medienvielfalt im heutigen Familienalltag Rechnung. Damit möglichst viele Familien von den medienpädagogischen Alltagstipps profitieren, begleitet der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (bvkj.e.V.) die Kampagne und 2.500 teilnehmende Kinder- und Jugendärzte verteilen die Broschüre in ihren Praxen. Daneben unterstützen die Medienpartner Familie & Co. und spielen & lernen des Verlags Family Media das Projekt.

Die „Medientipps fürs Kinderzimmer“ sind ein Medienratgeber für junge Familien. Deren Alltag ist heutzutage von einer Vielzahl von Medien geprägt. Alle Eltern möchten, dass ihre Kinder von diesem breiten Angebot profitieren, sind sich aber oft nicht sicher, welche Medien für das jeweilige Alter geeignet sind. Genau hier setzt der Ratgeber „Medientipps fürs Kinderzimmer“ an: Die Medientipps, die renommierte Experten aus den Bereichen Medienpädagogik und -didaktik zusammengestellt haben, richten sich an Eltern von Kindern zwischen 0 und 10 Jahren. Sie sind ein ausgewogener Mix mit Empfehlungen zu Büchern, Hörbüchern, Filmen, Computerspielen, Lernsoftware sowie Internetseiten, Zeitschriften und Gesellschaftsspielen, die Kindern Spaß machen und ihre gesamte Entwicklung fördern – auch ihre Sprach- und Lesekompetenz. Eine übersichtliche Einteilung nach Altersgruppen hilft, schnell das Richtige für das jeweilige Kind zu finden. Praktische pädagogische Tipps und Einrichtungsempfehlungen für ein lesefreundliches Kinderzimmer runden das Angebot ab.

„Lebenswelten sind Lesewelten“, erläutert Heinrich Kreibich, Geschäftsführer der Stiftung Lesen, den gemeinsamen Nenner der beiden Kooperationspartner. „Und Lese-Stoff an fantasievoll gestalteten Lese-Orten gibt Kindern wichtigen Raum, um sich zu entfalten. Mit der Initiative wollen wir gemeinsam weitere lesegeeignete Welten entstehen lassen.“

Den Download des Medienratgebers finden Interessierte unter www.stiftunglesen.de

Kontakt für die Presse:

Sabine Bonewitz

Pressesprecherin Familie und Kindertagesstätte

Römerwall 40, 55131 Mainz, Tel. 06131 / 2 88 90-39, E-mail: sabine.bonewitz@stiftunglesen.de.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Stiftung Lesen veröffentlicht Medienratgeber"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften