Viele kleine Brüche

Die als Strukturbruch empfundene Konzentration im stationären Buchhandel ist zuletzt etwas weniger spektakulär verlaufen: Weil die attraktiven Standorte für Filialisten weitgehend besetzt sind, weil der Expansionswettlauf immer häufiger an betriebswirtschaftliche Grenzen stößt und weil die nächste Übernahme- oder Fusionsrunde kleinerer und mittlerer Ketten womöglich noch etwas auf sich warten lässt.

Geschäftsaufgaben des Standortbuchhandels, ob aus akuter Not oder mangels mittlerer Zukunftsperspektive, werden gleichwohl weiter zunehmen. Und von ruhigeren Zeiten wird man auch wegen anderer strukturverändernder Aspekte kaum sprechen wollen:

  • Die Notwendigkeit wächst, weitere und andere Produkte anzubieten, um die Umsätze zu stabilisieren.
  • Im Kernsegment steigt der Druck durch den weiter ausgreifenden Online-Handel, durch E-Books und Publishing-on-Demand, die das Versprechen der Verfügbarkeit und Besorgung längst besser erfüllen als das stationäre Angebot.
  • Durch den Online-Wettbewerb und die warenwirtschaftsgetriebene Sortimentspolitik wird der stationäre Buchhandel noch mehr auf aktuelle Bestseller, Geschenkbuchangebote und MA fokussiert.

Das weist nun wiederum über die Befindlichkeit des Handels weit hinaus auf die gesamte Produktions- und Vertriebskette. Da stehen mindestens die einzelkämpfenden kleineren Verlage frierend im Wind. Auch wenn also auf der Sortimentsbaustelle vorübergehend kurzgearbeitet wird: Die Folgen der Strukturbrüche für die gesamte Branche bleiben nachhaltig.

(Aus buchreport.express 9/2009)

Kommentare

1 Kommentar zu "Viele kleine Brüche"

  1. peter-uwe sperber | 27. Februar 2009 um 23:30 | Antworten

    Zu Punkt 3: die Branche hat doch schon ein bisschen mehr “Dank” als in den letzten Jahren verdient = die Eintönigkeit der Programme von T K P vor der Tür verschwindet und es gibt kreative, endlich gut gestaltetere Schaufenster, die persönlichen Fokus signalisiert und manche Bestseller-Liste wohltuend ergänzt im Umsatz

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018