Allianz statt allein

Die allgemeine Rezession und monopolistische Machtverhältnisse auf der Handelsseite setzen ein altes Branchenthema neu auf die Agenda: Kleinere unabhängige Verlage beschäftigen sich derzeit intensiv mit unterschiedlichen Kooperationsmodellen, weil es für sie immer schwerer wird, ihre Programme effektiv am Point-of-Sale in den großen Buchhandelsketten zu positionieren.
Eine Standortbestimmung:

  • Auf vertrieblicher Seite ist der Gedanke „Allianz statt Alleingang“ bisher am weitesten gedacht und umgesetzt, obwohl noch lange nicht alle Potenziale ausgeschöpft sind.
  • Weil die Bereitschaft, Vertreter zu empfangen, bei den Filialisten weiter sinkt, sind Verlage aufgefordert, ihre eingefahrenen Kommunikationsstrukturen zu überdenken und zu bündeln.
  • Bei sinkenden Margen sind auch im herstellerischen Bereich kostensenkende Zusammenschlüsse denkbar.
  • Im Kontext des kommenden E-Book-Markts und der Digitalisierung – für Verlage mit schmalen Investitionsbudgets  eine besonders große Herausforderung – stellt sich die Frage nach gemeinsamer Inanspruchname von Dienstleistern.

Die Heterogenität der Unabhängigen baut derzeit noch hohe Hürden auf. Aber die Zeit drängt: „Wenn sie sich nicht weiter marginalisieren lassen wollen, sind Verlage kleinerer Größenordung dringend dazu aufgerufen, sich zusammenzuschließen“, brachte es Verleger Dietrich zu Klampen am Freitag auf der Jahrestagung des Arbeitskreises kleinerer unabhängiger Verlage (AkV) in Hagen auf den Punkt.

Mehr zum Thema im neuen buchreport.express 8/2009

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Allianz statt allein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis