Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Preis für Toleranz und Zivilcourage

Wir freuen uns, dass Hatice Akyün am 27. Januar 2009 den Preis für Toleranz und Zivilcourage der Duisburger Aktionsgemeinschaft für Toleranz und Zivilcourage erhält. Der Preis wird – dieses Jahr zum achten Mal – an Personen oder Gruppen verliehen, die sich in besonderer Weise für Toleranz, Zivilcourage und einem friedlichen Zusammenleben engagieren.

Mit Witz und Temperament erzählt Hatice Akyün in ihren Büchern „Einmal Hans mit scharfer Soße“ und „Ali zum Dessert“ von ihrem Leben zwischen Berlin und dem Bosporus und der Bereicherung, die beide unterschiedlichen Kulturen mit sich bringen. Auf ihrer urkomischen, ereignisreichen Suche nach dem deutschen Traummann, einem Hans mit scharfer Soße, begegnet sie schließlich dem charmanten Türken Ali – und von nun an gibt es kein Zurück mehr: Ihre Welt steht Kopf, denn Familienzusammenführung auf Türkisch ist eine turbulente Angelegenheit, bei der kein Auge trocken bleibt!

Humorvoll und pointiert rückt sie in ihren autobiographischen Büchern den Eigenarten ihrer türkischen und deutschen Landsleute zu Leibe und lässt den Leser teilhaben an dem wundervollen Abenteuer, in zwei Familien – und zwei Welten – zu Hause zu sein. Denn für Hatice Akyün basiert ein gelungenes multikulturelles Zusammenleben auf Toleranz und gegenseitigem Verständnis.

Hatice Akyün, 1969 in Akpinar Köyü in Zentralanatolien geboren, kam 1972 mit ihrer Familie nach Duisburg, wo sie ihre Kindheit und Jugend verbrachte.

Als freie Journalistin schrieb sie u.a. für Emma, Max und den Tagesspiegel. Für den Spiegel verfasste sie die Reportagen „Der Denkzettel“, über den Brandanschlag in Solingen und die Situation 10 Jahre danach, und „Die verlorenen Töchter“, über türkische Mädchen, die sich gegen rigide Traditionen auflehnen. Mit ihrem ersten Buch „Einmal Hans mit scharfer Soße“ gelang ihr auf Anhieb ein Spiegel-Bestseller. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in Hamburg.

Die Preisverleihung findet am Dienstag, 27.01.2009, um 17.00 Uhr in der Jüdischen Gemeinde Duisburg statt.

Jüdische Gemeinde Duisburg

Gemeindezentrum

Springwall 16

47051 Duisburg

Falls Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, können Sie sich telefonisch unter 0203 / 99 27 50 oder per E-Mail unter duisburg@dgb.de anmelden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Preis für Toleranz und Zivilcourage"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften