Schwer erträgliches Selbstmitleid

Die „Neue Zürcher Zeitung“ fängt das Echo auf die Verfilmung von Bernhard Schlinks Bestseller „Der Vorleser“ in den USA ein. Die Mixtur aus Liebesgeschichte und Vergangenheitsbewältigungs-Eposdes britischen Regisseurs Stephen Daldry sei „noch unterkomplexer“ als die Vorlage, meinen die Schweizer selbst. Die Filmkritikerin Manohla Dargis habe das schwer erträgliche Selbstmitleid, das Schlinks „ohnehin nicht überzeugende Seelenerforschung“ durchziehe, gerügt. Trotz der Kritik sei der Film prompt für vier Golden Globes nominiert worden; außerdem seien die (wenigen) Kinos in New York, in denen „The Reader“ zu sehen sei, voll.

nzz.ch

NACHGELESEN – Bücher in der Presse

Belletristik

Kurt Drawert: Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüßte. C. H. Beck 2008, 19,90 Euro.
nzz.ch

Martina Löw: Soziologie der Städte. Suhrkamp 2008, 22,80 Euro.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 35)

Jo Nesbø: Schneemann. Ullstein 2008, 19,90 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 32)

Wolfgang Oelsner, Gerd Lehmkuhl: Adoption. Sehnsüchte, Konflikte, Lösungen. Patmos 2008, 12,90 Euro.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 35)

Amos Os: Verse auf Leben und Tod. Suhrkamp 2008, 16,80 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Josef Winkler: Ich reiß mir eine Wimper aus und stech dich damit tot. Suhrkamp 2008, 9 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Gabriela Zapolska: Sommerliebe. Manesse 2008, 24,90 Euro.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 32)

Sachbuch

Andreas Beune, Walter Drögenpütt: Kette rechts! – Im großen Gang durch das unnütze Radsportwissen. Covadonga-Verlag 2008, 8,80 Euro.
taz.de

Michael Buback: Der zweite Tod meines Vaters. Droemer-Knaur 2008, 19,95 Euro.
tagesspiegel.de

Matthias Friske: Die Geschichte des Mosaik. Lukas 2008, 12,90 Euro.
welt.de

Hannes Hegen: Mosaik. 50 Bände. Tessloff 2008, je Band 12,95 Euro.
welt.de

Joachim Kalka: Hoch unten. Das Triviale in der Hochkultur. Berenberg-Verlag 2008, 19 Euro.
nzz.ch

Klaus Kühlwein: Warum der Papst schwieg. Pius XII. und der Holocaust. Patmos Verlag 2008, 19,90 Euro.
tagesspiegel.de

Beatrix Langner: Der wilde Europäer – Adelbert von Chamisso. Matthes & Seitz 2008, 29,80 Euro.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 32)

Franzpeter Messmer: Georg Friedrich Händel. Artemis & Winkler 2008, 19,90 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Wolf Schneider: Der Mensch. Eine Karriere. Rowohlt 2008, 19,90 Euro.
„Spiegel“ (S. 125)

Dorothea Schröder: Georg Friedrich Händel. C.H. Beck 2008, 7,80 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Hubert Wolf: Papst & Teufel. Die Archive des Vatikan und das Dritte Reich. C. H. Beck 2008, 24,90 Euro.
tagesspiegel.de, fr-online.de

VORAUSGESEHEN – Bücher im Kino

Tagesspiegel“ und „Welt“ widmen sich den „Buddenbrooks“ à la Heinrich Breloer. Der habe sich in seinem 66. Lebensjahr mit der Verfilmung des Romans von Thomas Mann vom eigentlichen Regisseur und Autor Breloer entfernt.

„Vieles bleibt bei ,Meister Breloer‘ auf der Strecke, deshalb: Haltet euch ans Original“, rät die „Welt“.
tagesspiegel.de, welt.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schwer erträgliches Selbstmitleid"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften