Der iPod der Bücherwelt?

Bisher galt vielen der Kindle als möglicher iPod der Buchbranche, der dem E-Book den Start in den Massenmarkt ebnen wird – obgleich niemand weiß, wieviele der Lesegeräte Amazon tatsächlich verkauft hat. Die Nachfrage scheint so groß zu sein, dass das Gerät vor Weihnachten nicht mehr zu bekommen ist.

Derweil könnte die schärfste Konkurrenz zum Kindle aus dem Hause Apple kommen: Nach dem iPod hat das Unternehmen mit dem iPhone seinen größten Verkaufsschlager. Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2007/2008 hat Apple rund 6,9 Millionen iPhones verkauft; die Deutsche Telekom hat bereits mehr als 460.000 Exemplare abgesetzt. Und viele Buchverlage bieten ihre mobilen Inhalte auch fürs iPhone an:

  • In den USA will Houghton Mifflin Harcourt in Kooperation mit dem Software-Hersteller Scroll Motion eine Reihe ihrer verkaufsstärksten Titel als eigenständige Applikation für das iPhone herausbringen. Die E-Books mit integrierter Lesesoftware sollen über den Apple-Store vertrieben werden.
  • Droemer Knaur hat eine Auswahl seiner Spitzentitel in elektronischer Form u.a. auch fürs iPhone zugänglich gemacht und plant, alle künftigen Novitäten zusätzlich auch als E-Book anzubieten.
  • Random House hat sich zum Ziel gesetzt, die E-Books aus sämtlichen Verlagen der Gruppe für alle relevanten Plattformen und Lesegeräte anzubieten. „Dazu wird sicher auch das iPhone gehören“, meint RH-Deutschland-COO Frank Sambeth. Das iPhone hält er als Lesegerät aufgrund des hochauflösenden Displays und der Mobilfunkanbindung für geeignet; über den Markterfolg müssten aber letztlich die Kunden entscheiden.

Frage nach Kompatibilität des EPUB-Formats mit iPhone-Software

„Wegen seiner großen Verbreitung ist das iPhone durchaus ein Konkurrenzprodukt zu anderen E-Book-Lesegeräten“, meint Norbert Hofherr, Geschäftsführer von ciando, dem nach eigener Einschätzung größten E-Book-Anbieter im deutschsprachigen Raum. Großes Potenzial für Publikumsverlage sieht auch Sebastian Posth, Geschäftsführer beim IT-Dienstleister Zentrale Medien. Allerdings macht er auch auf Schwierigkeiten aufmerksam:

  • Noch fehlt ein geregelter Vertriebsweg („ein iTunes-Store für E-Books“).
  • Eignet sich das relativ kleine Display für eine breite E-Book-Leserschaft?

aus: buchreport.express 49/2008

Kommentare

1 Kommentar zu "Der iPod der Bücherwelt?"

  1. Ralf Biesemeier | 10. Dezember 2008 um 7:38 | Antworten

    Ich glaube, Verlage und Dienstleister machen sich viel zu viele Gedanken um *das* Standardformat. Lasst es doch den Leser entscheiden. Wir bei readbox.net bieten schon heute (neben anderen Formaten) drei iPhone-kompatible Formate an, ohne den Umweg über gekapselte Applikationen im iTunes AppStore zu gehen. Unsere Kunden laden die Formate herunter, die sie für ihre spezielle Lesesoftware auf dem iPhone (oder iPod Touch) benötigen – z.B. pdb für eReader oder epub für Stanza (beide Programme gibt es kostenlos im AppStore zum Download – und aus beiden Programmen kann man direkt – ohne iTunes – E-Books von jedweder Seite herunterladen). Der Schlüssel für den Erfolg von E-Books liegt darin, dem Leser Optionen zu bieten und ihm nicht vorzuschreiben, welche Software oder welches Format er nutzen darf. readbox hat hierfür eine eigene Technologie entwickelt, die aus einem pdf in zwei einfachen Schritten viele verschiedene E-Book-Versionen produziert. Diesen Weg werden wir konsequent weiter verfolgen, wir werden uns nicht auf ein Format beschränken. Der Leser wird es uns danken, da sind wir sicher!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.