Amazon verlängert Rabattaktion

Amazon zeigt sich offenbar wenig beeindruckt von den Protesten gegen seine Rabattpolitik: Der Online-Buchhändler Amazon.de verlängert den umstrittenen 10%-“Geburtstagsrabatt” auf Bücher, die an eine Lieferadresse in Österreich gehen, bis Mitte November.

Amazon.de hatte seit Anfang Oktober Kunden mit einer Lieferadresse in Österreich 10% Rabatt auf sein gesamtes Buchsortiment gegeben.
Mit der Rabatt-Attacke hatten die Amazonen Branchenverbände und Preisbindungstreuhänder kalt erwischt. Wegen der Vorgaben des EU-Wettbewerbsrechts sind grenzüberschreitende Verkäufe in der EU vom Anwendungsbereich nationaler Preisbindungsgesetze ausgenommen. Der Hauptverband des österreichischen Buchhandels (HVB) hat sich deshalb bedeckt gehalten und bemüht, das Thema auch publizistisch „nicht an die große Glocke zu hängen“, um nicht noch aktiv für den Rabatt-Anbieter zu werben, erklärt HVB-Geschäftsfüherin Inge Kralupper im heute erschienenen buchreport.express. Kralupper hatte gehofft, dass die Aktion wie ursprünglich angekündigt auf den Oktober beschränkt sei.

Wie Amazon-Sprecherin Christine Höger jetzt gegenüber buchreport erklärt, wird die Aktion noch bis Mitte November weiterlaufen. 

Zwischenzeitlich waren große Verlage Amazon angegangen: „Wir haben sofort nach Beginn der Aktion Kontakt mit Amazon aufgenommen und unser Missfallen ausgedrückt“, berichtet Geschäftsführer Rüdiger Salat von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Auch die Verlagsgruppe Random House hat nach den Worten von Sprecherin Claudia Limmer „ihren Unmut zum Ausdruck gebracht“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Amazon verlängert Rabattaktion"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018