Ohne TMI keine Musik

Der Online-Händler buch.de internetstores AG wird das Ergebnisziel für 2008 nicht erreichen. Als Grund wird die Insolvenz des Mediengroßhändlers TMI genannt. Der Vorstand senkte seine Prognose für das Vorsteuerergebnis 2008 von 1,8 bis 2,2 Mio Euro auf 1,2 bis 1,8 Mio Euro.

Die TMI Gruppe, Zwischenhändler für Tonträger und Speichermedien, hatte am 30. September Insolvenz angemeldet. Durch diesen Lieferantenausfall, der buch.de in der Vorbereitung auf das Weihnachtsgeschäft traf, sei das Angebot in den Online-Shops der buch.de Gruppe im Mediensortiment (Musik, Film, Software und Games) beeinträchtigt. Der Bereich Musik kann derzeit in den buch.de-Shops nicht angeboten werden und wurde bis auf weiteres eingestellt.

buch de schreibt:

  • Die Verhandlungen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter der TMI Gruppe zur Fortführung der Zusammenarbeit laufen. Nach dem aktuell vorliegenden Angebot ist jedoch absehbar, dass sich bei einer eventuellen Fortführung die Bezugskonditionen gegenüber den bisherigen Preisen verschlechtern werden.
  • Parallel zu den Verhandlungen mit TMI hat die buch.de internetstores AG bereits alternative Bezugswege für einen Teil des Mediensortiments umgesetzt. Für den Bereich Musik prüft sie zurzeit alternative Bezugs- und Fulfillment-Möglichkeiten.
  • Bücher, die mit rund 80 Prozent das Hauptgeschäftsfeld der buch.de-Gruppe ausmachen, werden von anderen Großhändlern bezogen und sind daher vom TMI-Insolvenzverfahren nicht betroffen.

Wegen des TMI-Ausfalls und wegen des durch die Finanzmarktkrise nicht absehbare Verbraucherverhaltens im Weihnachtsgeschäft schwächt der buch.de-Vorstand die Prognose für das Umsatzwachstum von 12 bis 18% auf 8 bis 12% ab.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ohne TMI keine Musik"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten