Jagd auf Leo eröffnet

Monatelang hat die Wissens-Community auf einen Startschuss aus Mannheim gewartet – darauf, dass die Online-Variante der Brockhaus-Enzyklopädie freigeschaltet wird. Doch während die BIFAB-Manaqer den Launch auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben haben, kommt aus Stuttgart ein Signal, das für das Segment der Wissensverlage nicht minder entscheidend ist wie der verschobene Einzug der Brockhaus-Enzyklopädisten ins Netz: Der Sprachenverlag PONS hat heute auf der Frankfurter Buchmesse das Mitmach-Wörterbuchportal www.pons.eu vorgestellt: umfangreich, mit Community-Einbindung und kostenlos. 

Ähnlich wie Google empfängt der Online-PONS den
Nutzer mit einem schlichten, aber übersichtlichen
Design.

Die späte Rektion auf das bereits 1995 gestartete Übersetzungs-Portal Leo (hier mehr zur Geschichte) ist nicht nur der erste große Schritt der Klett-Tochter ins Web 2.0, sondern vermutlich auch der Anfang eines langen Abschieds von Print-Wörterbüchern. Die wesentlichen Details zum Portal im Überblick:

  • Das Portal umfasst über 3,5 Mio Wörter in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Polnisch; weitere Sprachen sollen folgen.
  • Eine Version des Portals speziell für mobile Geräte wie PDAs und Smartphones ist in Arbeit; ein eigenes Nachschlage-Programm für das Apple-iPhone kann für 19,99 Euro gekauft werden.
  • Jeder Nutzer kann nach kurzer Anmeldung am Wörter-Portal mitschreiben; die Pons-Wörterbuchredaktion prüft alle neuen Einträge – das Portal ist nach Klett-Angaben das erste Online-Wörterbuch, in dem Marken-Content und Benutzer-Beiträge zusammenführt werden.
  • Nutzer haben die Möglichkeit, direkt von www.pons.eu aus Kontakt zur Redaktion aufzunehmen.
  • Weitere Funktionen: Verknüpfung mit dem Pons-Bildwörterbuch, eine Tonausgabe spricht die Wörter vor.
Die ersten Werbe-Banner hat der Verlag bereits auf
den Ergebnisseiten platziert.

Fazit: Ein mutiger, vielleicht aber auch alternativenloser Schritt der Stuttgarter, denn: Zum einen hat Leo den Verlagen jahrelang im Netz den Rang abgelaufen – die verschiedenen Leo-Lexika verzeichnen monatlich rund 300 Mio Zugriffe. Zum anderen ist das kontinuierliche Schrumpfen der Print-Käuferschaft im Zeitalter elektronischer Bücher besonders bei Nachschlagewerken, bei denen das Internet oder E-Book-Lesegeräte ihre Stärken ausspielen können, programmiert.

Wie PONS-Chefin Angelika Throll-Keller gegenüber buchreport erklärte, will die Klett-Tochter die Kosten des Portals sowie Erlöse darüberhinaus durch Werbung einspielen; Angst vor der Print-Kannibalisierung habe man nicht, denn für bestimmte Nutzer seien gedruckte oder CD-Rom-Nachschlagewerke weiterhin praktischer. Die Großwörterbücher des Verlags sollen überdies weiterhin nur als Buch, CD-Rom oder E-Book verkauft werden.

Dennoch stellt sich die Frage, welche Klientel abseits der professionellen Wörter-Jongleure oder Wissens-Junkies (Übersetzer, Studenten, Journalisten) mittelfristig noch solche großen Nachschlagewerke kaufen soll, wenn schon heute bei Pons, Leo, Wikipedia und Co. viele Inhalte kostenlos im Netz stehen.

Laut der aktuellen Allensbach-Studie (hier mehr) nutzen 22,1 Mio, also 45% der Bundesbürger im Alter von 14 bis 64 Jahren täglich das Internet; pro Jahr steigt die Zahl der täglichen Nutzer um 2,5 Mio. Bei immer mehr Internet-Nutzern dürfte die schnelle Online-Recherche den Griff zum Print-Nachschlagewerk ablösen.

Der Tod der gedruckten Brockhaus-Enzyklopädie war der erste Schritt eines Teil-Rückzugs von Wissensverlagen. Möglicherweise ist PONS jetzt mit dem Online-Vorstoß in einem weiteren Bereich gefolgt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Jagd auf Leo eröffnet"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften