King und Co. sollen es richten

Krisenmeldungen von der Wall Street und ein schwächelndes gesamtwirtschaftliches Umfeld sorgen auch in den Vorstandsetagen der großen amerikanischen Publikumsverlage für besorgte Mienen. Doch (noch) ist die Stimmung innerhalb der US-Buchbranche vergleichsweise gelassen: Die Erwartungen sind hoch, dass die großen Publikumsverlage mit einem starken Herbstprogramm die Kohlen aus dem Feuer holen werden.

Das Aufgebot an Erfolgsautoren mit eingebauter Bestsellergarantie ist so groß wie nie. Angeführt von Stephen King, Patricia Cornwell, Nelson DeMille und Nicholas Sparks haben die Verlage für das Weihnachtsgeschäft dicke Buchpakete geschnürt und aufgeboten, was Rang und Namen hat. Dass Optimismus angesagt ist, zeigt die Bereitschaft, bei den Startauflagen, die in den letzten Jahren rückläufig waren, kräftig Vollgas zu geben.

Mit hohen Startauflagen ins Weihnachtsgeschäft

Anders als in Großbritannien, wo am vergangenen Donnerstag 800 Novitäten auf einmal in den Handel drängten, darunter fast alle Spitzentitel der Herbstsaison (buchreport berichtete), bringen die Amerikaner ihre Novitäten unverändert zeitlich versetzt auf den Markt. Fast immer fallen die Erstverkaufstage auf einen Montag oder Dienstag.

Aus den monatlichen Übersichten des „Publishers Weekly“ geht hervor, dass in den USA zwischen September und Dezember knapp 250 Novitäten mit einer Startauflage von mindestens 100000 Exemplaren bereits erschienen sind oder noch erscheinen werden (25% mehr als im Vorjahr). Davon sind 14 Auflagenmillionäre, immerhin 28 Neuerscheinungen gehen mit Auflagen zwischen 500 000 und 1 Mio Exemplaren ins Rennen.

Wellness-Ratgeber gibt mit 2,5 Mio Büchern den Ton an

Den Vogel schießt in diesem Herbst der neue Wellness-Ratgeber „You: Being Beautiful“ von Michael F. Roizen und Mehmet C. Oz ab, von dem Grand Central am 11. November 2 Mio Exemplare ausliefert. Für deutsche Verhältnisse fast unvorstellbar sind aber auch die jeweils 1 Mio für „A Bold Fresh Piece of Humanity“, die Memoiren der Moderatoren-Ikone Bill O’Reilly, und „Call Me Ted“, die Erinnerungen von Medienunternehmer Ted Turner.

Das Herbstprogramm 2008 sorgt aber nicht nur wegen seiner unbestrittenen kommerziellen Zugkraft für große mediale Aufmerksamkeit, sondern weil viele Verlage nicht nur auf Quantität, sondern auch auf Qualität setzen. Für Schlagzeilen sorgt insbesondere das Aufeinandertreffen von drei der bedeutendsten Vertreter zeitgenössischer amerikanischer Literatur:

  • Philip Roth’ Roman „Indignation“ ist am 16. September bei Houghton Mifflin mit 100000 Exemplaren gestartet.
  • Am 28. Oktober liefert Knopf „The Widows of Eastwick“ von John Updike aus (200000).
  • Für den 11. November steht Knopf zudem mit „A Mercy“ von Toni Morrison (300000) in den Startlöchern.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "King und Co. sollen es richten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.