Neue Spielregeln

Kurz vor der Frankfurter Buchmesse hat sich auf der Berliner Popkomm die Musikbranche versammelt. Seit Jahren kommt eine Hiobsbotschaft nach der anderen aus der Plattenindustrie, auf die diese Bezeichnung immer weniger zutrifft. Allein in Deutschland ist der Tonträgerumsatz in zehn Jahren um ca. 40% geschrumpft. Sicherlich sind der Tonträgerindustrie Versäumnisse in Strategie- und Marketingfragen vorzuwerfen. Aber dass Musikdateien übers Internet massenhaft illegal weiterverbreitet werden, wodurch die Branche Umsätze verliert, ist eben nicht nur Versäumnissen der Wirtschaft, sondern auch den Möglichkeiten der digitalen Welten sowie dem fehlenden Unrechtsbewusstsein und der kriminellen Energie einiger ihrer Bewohner geschuldet.

CDs lassen sich immer schlechter verkaufen, legale Downloads nehmen zwar zu, können aber die Einbußen nicht wettmachen. Für viele Künstler sind Live-Auftritte inzwischen wichtiger als die Musikabsätze, und viele Plattenläden sind verschwunden. Nicht alles ist vergleichbar, aber an der Schwelle zur digitalen Buchära kann die Branche des (bislang) gedruckten Wortes die Augen nicht vor den nahenden Umwälzungen verschließen.

Mit Geräten von der Entwicklungsstufe eines Kindle ist zwar noch kein digitaler Massenkonsum denkbar, wie ihn in der Musikwelt der iPod vorangetrieben hat, doch geeignete Geräte wird es in absehbarer Zukunft geben. Die Frage, wie man den Absatz der Buchdateien möglichst im legalen Bereich hält, wird für Verlage, aber eben auch für den durch die Digitalisierung einen völligen Wandel erfahrenden Handel immer virulenter. Die Autoren schließlich müssen bei den Popstars in die Schule gehen: Die Selbstvermarktung dürfte an Bedeutung gewinnen und Events werden auch für Literaten zunehmend relevant.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Spielregeln"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September

    lebenswert 2*2018

  3. 20. September - 21. September

    Next 2018

  4. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  5. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018