Monatspass

Nobelpreis für Jean-Marie Gustave Le Clézio

Anders als in den Vorjahren ist bereits vor der Frankfurter Buchmesse alles klar: Der Franzose Jean-Marie Gustave Le Clézio (Foto: dpa) erhält den diesjährigen Literatur-Nobelpreis. Aktuellster Titel in deutscher Ausgabe “Der Afrikaner” (Hanser, 2007) und “Revolutionen” (Kiepenheuer & Witsch, 2006).

Das Nobelpreis-Komitee charakterisiert Le Clézio als “Verfasser des Aufbruchs, des poetischen Abenteuers und der sinnlichen Ekstase, dem Erforscher einer Menschlichkeit außerhalb und unterhalb der herrschenden Zivilisation.“

“Seine Bücher lesen sich wie Abenteuerromane, sind Entwicklungsromane, die autobiografisch sind,” schreibt Kiepenheur & Witsch, der seit 1987 sieben Hauptwerke Le Clézios verlegt hat, und kündigt an, die Bücher zur Frankfurter Buchmesse wieder lieferbar zu haben.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nobelpreis für Jean-Marie Gustave Le Clézio"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Link, Charlotte
Blanvalet
10.12.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.