Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Firmengruppe Sigloch feiert sein 125-jähriges Bestehen

Die Sigloch Gruppe ist ein weltweit agierendes Familienunternehmen, das seinen Kunden auf dem Gebiet der Distributionslogistik und im Bereich der Druckweiterverarbeitung ein umfassendes Leistungsangebot bietet.

Wie gelingt es einem Unternehmen, 125 Jahre nicht nur zu bestehen, sondern sich auch noch zu den Großen seiner Branche zu entwickeln? Mit Einsatz, mit Mut, Vernunft und Zuversicht.

Diese Zuversicht strahlt der Unternehmer Helmut Sigloch auch nach fast 40 Jahren beruflicher und unternehmerischer Erfahrung aus. „Wir gehen mit geballter Kraft weiter nach vorne“, zeigt sich der Chef der 700 Mitarbeiter zählenden Firmengruppe entschlossen.
Und was motiviert den 66-Jährigen? „Wir sind in erster Linie unseren Kunden verpflichtet.“ Und diese Kunden erheben sich von ihren Plätzen und applaudieren minutenlang dem Mann, der diesen 1883 in Stuttgart gegründeten Handwerksbetrieb maßgeblich zu seiner heutigen Größe und Bedeutung geführt hat. Aus 20 Ländern waren die 400 Gäste nach Blaufelden gekommen, um gemeinsam zu feiern, einen Rückblick auf die Firmengeschichte zu erleben und auch um Zukunftspläne zu schmieden.

Professor h.c. und Ehrenkonsul Helmut Sigloch steht nicht gerne im Mittelpunkt, doch an diesem Abend konnte er sich nicht „verstecken“. Bei der Feier im eigens für dieses Jubiläum aufgestellten Festzelt wurden nicht nur die Leistungen des Gründervaters August Sigloch gewürdigt, sondern insbesondere das Lebenswerk von Helmut Sigloch, gelernter Bankkaufmann, Maschinenbauer und Buchbinder. Schon die ersten Schritte seines beruflichen Werdegangs unterstreichen die Flexibilität des Mannes, „der mit großer und beispielhafter Tatkraft“ ein Unternehmen weiterentwickelt hat, das heute in weiten Teilen der Welt tätig ist.
„Wir sind stolz auf solche mittelständische und familiengeführte Unternehmen“, sagte Staatsminister Professor Dr. Wolfgang Reinhart, „denn sie sind das Herz der regionalen Marktwirtschaft“, so der Vertreter der Landesregierung Baden Württemberg.
 
Die  Unternehmensgruppe Sigloch liefert heute millionenfach Bücher von großen renommierten Verlagen aus, sie baut Spezialmaschinen für die Buchherstellung, betreibt einen Spezialverlag und eine Weinkellerei, hat Niederlassungen in Moskau, Kiew, Riga, Shanghai, Guangzhou, Johannisburg, Prag, Budapest und Sofia.

Das ist Sigloch heute. Und wie war Sigloch gestern? Helmut Sigloch erinnert sich noch sehr gut an die Anfänge des nach dem Krieg von Stuttgart nach Künzelsau umgesiedelten Betriebes. Der Unternehmer ist ein brillanter Erzähler, der die Sonnen- und Schattenseiten des Unternehmerdaseins kennt.
So sei es für ihn persönlich sehr schwer und bitter gewesen, Anfang des Jubiläumsjahres die Buchbinderei zu schließen. Diesen Schnitt den Jubiläumsgästen zu gestehen ist ihm nicht leichtgefallen: „Es tut mir weh“ bekannte Helmut Sigloch, aber: „Es war richtig und vernünftig“, fügte der zuversichtlich in die Zukunft blickende Firmenchef an.
 
Wandel und Fortschritt, dafür steht die weltweit erfolgreich agierende Unternehmensgruppe.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Firmengruppe Sigloch feiert sein 125-jähriges Bestehen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften