Ausweitung der Lesezone

Google lässt jetzt auch abseits der eigenen Bücher-
suche in den eigens erfassten Büchern lesen.

Dass die Akteure der Volltextsuche im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse im Stakkato die Neuerungen ihrer Bücher-Programme verfeuern, war abzusehen. Nachdem das Börsenvereins– Portal Libreka zuletzt die Kooperationen mit dem Fachverlag Springer Science+Business Media (der 24.000 Titel bei den Frankfurtern einstellt) und dem Bibliotheksverbund HeBIS (dessen Nutzer über den HeBIS-Katalog Zugriff auf Libreka-Titel erhalten, mehr hier) als große Fische an der Angel präsentiert hat, hat Google gestern nachgezogen. Nach dem Vorbild der Arvato-Volltextsuche-Technologie „BIC Media“ (hier mehr) will Google die im konzerneigenen Programm „Google Buchsuche“ erfassten Titel künftig im Internet stärker streuen.

Buchhändler, Verlage und Webentwickler sollen dabei den Google-Buchsuche-Index direkt und kostenlos in ihre eigene Webseite integrieren können. Ähnlich wie beim Arvato-„Widget“ können Leser dabei mit der „Google Preview“-Funktion bis zu 20 Prozent eines Buches auf den Webseiten der Google-Kooperationspartner ansehen, ohne die Webseite verlassen zu müssen. Als erste Partner hat Google die Buchhandelskette Blackwell sowie die Händler BookRabbit, The Book Depository und Van Stockum geködert; in den kommenden Wochen sollen Borders und Powell’s Books folgen. Außerdem will Google die Technologie auch Bibliotheken und anderen Webseiten wie der Bücherdiskussionsseite weRead.com zur Verfügung stellen.

Deutsche Partner hat Google bislang nicht benannt – grundsätzlich, so die Auskunft eines Google-Sprechers gegenüber buchreport, stünde das neue Feature jedoch auch deutschen Partnern zur Verfügung.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ausweitung der Lesezone"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  3. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  4. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World

  5. 4. Oktober - 6. Oktober

    InsightsX