Einen vergriffenen Solschenizyn hätten wir vermieden

BoD Books in Demand druckt künftig für Suhrkamp die Nachauflagen aus den Reihen „edition suhrkamp“ und „suhrkamp taschenbuch wissenschaft“ (siehe die Meldung dazu). Ist die Kooperation mit dem backliststärksten Publikumsverlag der Auftakt zum Ausbau des B2B-Geschäfts? Ein Interview mit BoD-Chef Moritz Hagenmüller.

In Ihrem ursprünglichen Kerngeschäft mit den Autoren werden Sie zunehmend von anderen Playern wie Amazon oder Lulu angegriffen. Ist das forcierte B2B-Geschäft eine Reaktion darauf?
Sowohl unser Autoren- als auch das B2B-Geschäft gewinnen kontinuierlich an Dynamik. Im B2B-Bereich wird diese Entwicklung wesentlich dadurch getrieben, dass die Verlage eine auftragsbezogene Herstellung ab Auflage eins immer selbstverständlicher als Option für Teile ihres Programms betrachten. Die verfolgten Ziele können dabei unterschiedlich sein und von der Sicherung der Rechte über die Generierung von Long-Tail-Umsätzen bis hin zur Kostenoptimierung reichen. Auch ein vergriffener Solschenizyn hätte sich mit BoD vermeiden lassen.

Wann steigen Sie aus dem kleinteiligen und margenschwachen Autorengeschäft aus?
Das Autorengeschäft ist für uns und unsere Kunden hoch attraktiv, wachstumsstark und profitabel. Wir treiben die durch unsere Internetprodukte beschleunigte Expansion auch in diesem Bereich weiter voran. Books on Demand definiert sich nicht über Kundengruppen oder Buchinhalte. Wir verstehen uns als Dienstleister, dessen Angebot einer effizienten Publikation von Büchern in einem bestimmten Auflagenspektrum jedem offen steht.

Wie hoch ist der Umsatzanteil des B2B-Zweigs?
Beide Geschäftsbereiche – Autoren und B2B – sind etwa gleich gewichtet und wachsen ähnlich progressiv.

Was ist Ihr nächstes größeres Ziel?
Wir arbeiten kontinuierlich an der Gewinnung weiterer Content-Partner sowie am weiteren Ausbau unseres bereits heute flächendeckenden Vertriebs in Deutschland und darüber hinaus.

Kommentare

1 Kommentar zu "Einen vergriffenen Solschenizyn hätten wir vermieden"

  1. „Das Autorengeschäft ist für uns und unsere Kunden hoch attraktiv, wachstumsstark und profitabel.“ – Könnte der Interviewee bitte diese (Kern-)Aussage erläutern?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wie sich Verlage auf die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung einstellen müssen  …mehr
  • IT-Infrastruktur der zwei Geschwindigkeiten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Gablé, Rebecca
    Bastei Lübbe
    4
    Polt, Gerhard
    Kein & Aber
    5
    Walker, Martin
    Diogenes
    22.05.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 31. Mai - 2. Juni

      BookExpo America

    2. 2. Juni

      FedCon

    3. 9. Juni - 11. Juni

      Maker Faire Berlin

    4. 10. Juni

      Deutscher Self-Publishing-Day

    5. 13. Juni - 14. Juni

      Buchtage