Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Berlin ist Bücher-Hauptstadt

In Berlin werden am meisten Erstauflagen pro
1000 Einwohner produziert.

Bislang waren Statistiken über die Kultur in Deutschland Mangelware. Zwar gibt es eine Vielzahl von amtlichen und nichtamtlichen Statistiken mit kulturrelevanten Merkmale, diese waren jedoch verstreut und nur in wenigen Fällen miteinander vergleichbar. Diese Lücke haben das Statistische Bundesamt und das Hessische Statistische Landesamt jetzt gestopft: Für ihre Studie „Kulturindikatoren auf einen Blick“ haben die Statistiker 20 Indikatoren zum kulturellen Leben in Deutschland auf Länderebene verglichen. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

  • Bibliotheken: Jeder Einwohner ging 2006 zwei Mal in eine Bibliothek und entlieh dabei fünf Medien – 2000 waren es noch 4,6 Entleihungen je Einwohner. An der Spitze liegen die Stadtstaaten Bremen und Hamburg (9 bzw. 8 Entleihungen je Einwohner), Schlusslicht ist das Saarland (2,1 Entleihungen).
  • Museen: Jeder Einwohner ging 2006 durchschnittlich 1,2-mal in ein Museum.
  • Theater: Bei den Theaterbesuchen führt Hamburg weit vor allen anderen Ländern mit rund 2380 Besuchen je 1000 Einwohner und Jahr.
  • Verlage: 2006 gab es rund 94.700 Neuerscheinungen, darunter 81.200 Erstauflagen – umgerechnet eine Erstauflage auf 1000 Einwohner; beim Indikator „Erstauflagen von Büchern je 10.000 Einwohner“ erreichte der Börsenvereins-Landesverband Berlin-Brandenburg mit einem Wert von 15,6 die Spitzenposition in der Rangliste der Landesverbände, gefolgt von Hessen (14), Bayern (13,2) und Baden-Württemberg (12,9). Fazit: Ein Großteil der Erstauflagen konzentriert sich auf vergleichsweise wenige Großstädte.
  • Fernsehen: Das Ressort „Kultur und Wissenschaft“ nahm 2006 12% der Sendezeiten der Dritten Fernsehprogramme ein.
  • Kino: Je Einwohner gab es 2006 1,7 Kinobesuche.
  • Öffentliche Ausgaben: Sachsen verzeichnete die höchsten öffentlichen Kulturausgaben je Einwohner: 155,40 Euro; auf den weiteren Plätzen Bremen, (147,10 Euro), Berlin (146,90 Euro) und Hamburg (144,60 Euro).
  • Elektronik: 59 % der Haushalte besaßen 2006 ein DVD-Gerät, 23 % einen MP3-Player.

Hier kann die Studie als PDF heruntergeladen werden

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Berlin ist Bücher-Hauptstadt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    5
    Lagercrantz, David
    Heyne
    11.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017