Misere der Mittleren

Die „taz“ aus Berlin greift die Querelen beim Aufbau-Verlag auf und meint, die Probleme des Verlags seien symptomatisch für den Buchmarkt: Der sei in den letzten Jahren zunehmend durch drei große Medienkonzerne bestimmt worden: Holtzbrinck, Bonnier Media Holding und Random House. Als Gegenbewegung sei eine sehr virile Szene junger Kleinverlage entstanden, die als eine Art Kreativpool den Buchmarkt mit inhaltlichen und optischen Impulsen versorgt habe.

Den schwersten Stand in diesem Rennen hätten die mittelgroßen Verlage à la Wagenbach oder Aufbau: „Denn während die Kleinstverlage von Anfang an Strategien für die schwierigen Bedingungen auf dem Markt entwickeln mussten (…), haben mittelgroße Verlage ein strukturelles Problem. Hier ist der Druck auf das einzelne Buch genauso gestiegen, wie er das bei den konzerngebundenen Verlagen ist. Gleichzeitig hat man es aber eben ungleich schwerer, seine Bücher in den großen Handelsketten in die Regale zu bringen. Hinzu kommt, dass man auch nicht aus dem anderen Vorteil schöpfen kann, den eine Konzernanbindung mit sich bringt: dass ein Programm, das sich nicht so gut verkauft, dadurch abgefedert ist, dass man mit einer großen Querfinanzierung wirtschaftet.“

Als möglichen Ausweg aus der Misere der Mittleren schlägt die Autorin neue Formen der Literaturförderung vor, die sich neben der Autoren- auch als Verlagsförderung verstehen könnte. „Warum sollte nicht die Kulturpolitik auf den Plan treten und beispielsweise Regalplätze in Buchhandelsketten subventionieren, die dann kleineren Verlagen zufallen würden?“
taz.de

VERLAGE

daab: Kölner Verlag für design- und Kunstbücher wächst und will seine GmbH in eine Aktiengesellschaft umwandeln.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 18)

Rowohlt: ist ein Verlag geworden, der Nichtiges und Wichtiges gleichermaßen verlegt, solange es sich nur verkaufen lässt.
jungle-world.de

BÜCHER & AUTOREN

Oskar Maria Graf: Der Sänger Konstantin Wecker feiert den Autor, zur Freude der Münchner Gesellschaft.
„Spiegel“ (S. 146)

Marcel Reich-Ranicki: kam vor 50 Jahren nach Deutschland, Interview über 50 deutsche Jahre.
focus.de

Siné
: Zeichner und Satiriker wurde von der Zeitschrift „Charlie Hebdo“ entlassen, Grund: Antisemitismus.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 40)

J.R.R. Tolkien, C.S. Lewis: Vor 75 Jahren lasen sich die beiden Autoren im Pub sich aus ihren Werken „Herr der Ringe“ und „Der König von Narnia“ vor.
welt.de

Martin Walser: hat Steuerhinterziehung und Bestechung in der deutschen Wirtschaft verteidigt – neue Ausfälle eines ewigen Rechthabers?
„Spiegel“ (S. 138)

ONLINE

Literaturportale: wie readbox.net oder bookrix.de führen Autoren und Leser zusammen.
sueddeutsche.de

Twitkrit: Twitter (Mischung aus SMS, Chat und Blog in Kurzform) – auf dem Weblog Twitkrit werden jetzt fast täglich 140-Zeichen-Werke besprochen.
tagesspiegel.de

Blogger: der „Spiegel“ hat unrecht  – Blogger dümpeln nicht (sagt Wolfgang Blau, Chefredakteur von Zeit Online).
tagesspiegel.de, spiegel.de (Referenz-Artikel)

Gelbe Seiten
: Google & Co. greifen die lokalen Anzeigenmärkte an, Landkarten und Bewertungen sollen Nutzer und Werbekunden locken.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 21)

Dissen: Auf immer mehr Websites werden Menschen an den Pranger gestellt und denunziert.
„Spiegel“ (S. 144)

MEDIEN & MÄRKTE

Verlage: „Spiegel“-Geschäftsführer Mario Frank verlässt den Verlag, sein Nachfolger wird Ove Saffe.
tagesspiegel.de, faz.net

Einzelhandel: Metro dünnt Real-Supermarktnetz weiter aus, Krise bei Metro.
handelsblatt.com, welt.de

Einzelhandel: Dramatische Lage bei Warenhauskette Hertie.
welt.de

Radio: Das beste Kulturradio in Deutschland macht SWR 2; morgen beginnt die fabelhafte Reihe „Kofferradio“, Klassiker der Rundfunkreportage.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 38)

Mode: Da viele Verbraucher vor allem bei der Anschaffung von Bekleidung sparen, geraten immer mehr Ladenbetreiber in eine Existenzkrise.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 22)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Misere der Mittleren"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.