Senkrechtstart mit Ansage

Nachträgliches Platzrücken im Ranking der größten Hörbuch-Verlage 2007:  Der Musikverlag Roof Music hat jetzt die Vitalitätswerte für sein Hörbuchlabel tacheles! vorgelegt. Das Geschäftsjahr 2007 bilanzieren die Bochumer im Hörbuchbereich mit einem Umsatz von 7,1 Mio Euro (2006: 2,6 Mio Euro). Der Senkrechtstarter des Segments springt damit auf den 6. Platz.

Ein Höhenflug mit Ansage: 2006 brachte tacheles! die Hörbuch-Ausgabe des Malik-Bestsellers „Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling (Foto) auf den Markt. Nach Angaben von Roof-Music-Chef Bernd Kowalzik wurden von dem Silberling (6 CDs, 24,90 Euro) bislang mehr als 400000 Exemplare verkauft. Zu den Umsatztreibern gehört auch das Hörbuch „Ein Mann, ein Fjord“ (2 CDs, 19,90 Euro), das mit 300000 abgesetzten Einheiten ebenfalls Akzente setzt.

Im Herbst will der Hörbuch-Anbieter weiter Tempo vorlegen. Zu den Hoffnungsträgern zählt erneut Hape Kerkeling. Seine Doppel-CD „Amore und so’n Quatsch“ (19,95 Euro) erscheint im November. Mit „Der kleine Bruder“ (6 CDs, 24,95 Euro) kommt im September die Vertonung des gleichnamigen Romans   von Sven Regener ins Sortiment, der auch Eichborn im Weihnachtsgeschäft die Bescherung sichern soll.

Das aktuelle Ranking der größten Hörbuch-Verlage (nach Umsatz 2007):
                                                  
1. Der Hörverlag               16,0 Mio Euro (2006: 17,0 Mio)
2. Random House Audio   13,7 Mio Euro (2006: 15,2 Mio)
3. Deutsche Grammophon
    /Karussell*                   10,0 Mio Euro (2006: 8,5 Mio)
4. Jumbo Neue Medien       9,1 Mio Euro (2006: 7,3 Mio)
5. Lübbe Audio                   7,2 Mio Euro (2006: 8,7 Mio)
6. Roof Music                      7,1 Mio Euro (2006: 2,6 Mio)
7. TechniSat Digital
    /Radioropa                      5,7 Mio Euro (2006: 1,2 Mio)
8. HörbucHHamburg            5,2 Mio Euro (2006: 2,7 Mio*)
9. Der Audio Verlag             4,5 Mio Euro (2006: 4,2 Mio)
10. Oetinger Media             4,1 Mio Euro (2006: 3,2 Mio)
11. Argon                            3,9 Mio Euro (2006: 2,7 Mio)
12. steinbach
    sprechende bücher         3,1 Mio Euro (2006: 3,0 Mio)
13. Kein & Aber                   3,0 Mio Euro (2006: 3,0 Mio)
14. Diogenes                       2,4 Mio Euro (2006: 2,5 Mio)
15. Baumhaus Audio            1,9 Mio Euro (2006: 1,6 Mio)
16. Eichborn Lido                 1,5 Mio Euro (2006: 2,0 Mio)
17. Patmos                          1,3 Mio Euro (2006: 1,9 Mio)

(Einschließlich Kinder-Hörbuchprogramme; Basis sind Verlagsangaben, gefragt wurde nach Umsätzen zu Verlagsabgabepreisen und Lizenzerlösen ohne MwSt.; *geschätzt; Quelle: buchreport-Analyse „Die 100 größten Verlage“ vom April 2008, ergänzende Recherchen)    

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Senkrechtstart mit Ansage"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien