Monatspass

Fehlende Werte

Belletristik

Um den grausamen Tatbestand einer lebendig begrabenen jungen Frau geht es in Karin Slaughters Thriller „Gottlos“ (Rowohlt), der neu im Taschenbuch auf dem 4. Platz durchstartet. Weiter unten hat Maarten’t Hart den Einstieg auf Platz 27 geschafft: Sein Roman „Der Flieger“ (Piper) über einen eigenwilligen protestantischen Totengräber ist bereits vor zehn Jahren in den Niederlanden erschienen.

Sachbuch

Ulrich Wickerts Buch „Gauner muss man Gauner nennen“ (Piper), mit dem er sich 2007 in die Debatte um deutsche Werte eingeschaltet hat, gibt es nun auch im Taschenbuch, neu auf Platz 16.

Anklopfer der Woche

„Tod den alten Göttern“ (Aufbau) heißt der historische Kriminalroman von Peter Tremayne, der auf Platz 51 nur knapp den Einstieg unter die 50 bestverkauften Belletristik-Taschenbücher verpasst hat: Im Irland des 7. Jahrhunderts wurde ein Königsmord begangen, Schwester Fidelma begibt sich auf die Spur der Täter.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fehlende Werte"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Beckett, Simon
Wunderlich
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Boyle, T.C.
Hanser
4
Houellebecq, Michel
DuMont
5
Neuhaus
Ullstein
18.02.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 19. Februar - 23. Februar

    Didacta

  2. 20. Februar - 21. Februar

    Jahrestagung Nordbuch

  3. 12. März

    HR Future Day

  4. 12. März - 14. März

    London Book Fair

  5. 15. März - 18. März

    Livre Paris