Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Gojaba.com vereinfacht Buchhandel in Brasilien

Brasilien heißt der jüngste Neuzugang im Länder-Portfolio von Gojaba.com, dem Niedrigpreis-Buchmarkt für gebrauchte, antiquarische und vergriffene Bücher.
 
Im Februar 2008 startete Gojaba.com zunächst in Russland und Schweden mit dem Ziel dort Buchliebhaber mit unabhängigen Buchhändlern zu vernetzen. Nach bereits vier Monaten kann Gojaba.com auf seiner Seite bereits über 500.000 Bücher von mehr als 130 Buchverkäufern aus 16 Ländern vorweisen.
 
Brasilien ist das Land mit der fünftgrößten Einwohnerzahl der Welt und verfügt über eine junge und technologieaffine Bevölkerung von über 180 Millionen Menschen, die mit dem Internethandel schon länger vertraut ist. Hier findet sich eine ausgeprägte Buchkultur mit einem ebenso ausgeprägten Bedarf nach gebrauchten Büchern und Sammlerstücken.
 
Gojaba.com bietet ein unkompliziertes Niedrigpreis-Geschäftsmodell. Für eine feste monatliche Grundgebühr können Buchhändler bis zu 50.000 Bücher zum Verkauf bei Gojaba.com anbieten. Die Monatsgebühr beträgt für brasilianische Buchhändler 15 Real (R$) – umgerechnet ca. 6 Euro. Händler aus Brasilien, die sich vor dem 20. Juli 2008 bei Gojaba.com anmelden, dürfen ihre Bücher für 6 Monate ohne Einstellgebühr anbieten. Gojaba.com erhebt keine Provision auf die Verkaufserlöse der Buchhändler. Der Kauf- bzw. Verkaufsprozess wird ausnahmslos zwischen Händler und Käufer abgewickelt. Für die Käufer ist die Buchsuche mit keinerlei Kosten verbunden.
 
Die Homepage von Gojaba.com unterhält länderspezifische Unterseiten – im Fall von Brasilien http://br.gojaba.com. Gojaba.com wurde entwickelt, um neue Märkte mit unterschiedlichen Schriftsprachen und Währungen schnell und effektiv zu erschließen. Gegenwärtig befindet sich die gesamte Plattform im Beta-Status und wird in der nächsten Zeit regelmäßige Updates erfahren.
 
„Der brasilianische Markt ist vielversprechend“, sagt Hannes Blum, CEO von AbeBooks. „Brasilien hat eine große Bevölkerung, die mit dem Handel über das Internet bereits sehr viel Erfahrung besitzt. Außerdem gibt es dort eine äußerst lebendige und facettenreiche Buchkultur.“
 
Gojaba selbst ist ein unabhängiges Tochterunternehmen von AbeBooks, dem weltweit größten Marktplatz für neue, gebrauchte, antiquarische und vergriffene Bücher. Die Webseite ist entstanden, um potenzielle Märkte abseits der Kernmärkte von AbeBooks –  Nordamerika und Westeuropa – zu erschließen. Als nächstes Ziel für dieses Jahr ist Polen vorgesehen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Gojaba.com vereinfacht Buchhandel in Brasilien"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.