Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

BuchWien 08: Vielversprechende Premiere präsentiert erste Highlights

Die „BuchWien“; ist die größte Buchveranstaltung, die es bis dato in Wien gegeben hat. Als Nachfolgerin der Buchwoche im Rathaus kombiniert die „BuchWien“; Buchmesse und Lesefestwoche. Eine Publikumsmesse mit Fachbereich (Donnerstag bis Sonntag, 20. bis 23. November 2008, Messe Wien) und eine Lesefestwoche (Montag bis Sonntag, 17. bis 23. November 2008) ermöglichen dem Publikum die Begegnung mit Büchern sowie Autorinnen und Autoren vom Bestseller bis zur Neuentdeckung.

Die „BuchWien“; definiert sich als internationale Buchmesse nicht in Konkurrenz zu etablierten Messen wie Frankfurt oder Leipzig. Die „BuchWien“; dient der österreichischen Branche und der benachbarter Länder als Plattform und ist für ein breites Publikum ausgerichtet. Österreich nimmt erneut seine kulturelle Rolle als europäischer Angelpunkt ein, zwischen Ost und West, zwischen Nord und Süd. Für Verleger aus dem gesamten deutschsprachigen Raum sowie aus Zentral- und Südosteuropa organisiert die „BuchWien“; Diskussionsforen zum Thema Übersetzung.

Wien ist eines der traditionsreichen Zentren für Literatur und Kultur im deutschen Sprachraum wie auch, immer wieder, ein Ausgangspunkt für wichtige innovative Impulse. Die Initiative zur Gründung der „BuchWien“; ist das ambitionierte Unterfangen, hier eine Buchmesse zu bauen, die attraktiv für Autoren, Verlage, Medien und für das breite Lesepublikum ist.

Bereits ein halbes Jahr vor Beginn der ersten Ausgabe vom 20. bis 23. November 2008 zeichnet sich ab, dass sich zur „BuchWien“; wichtige Akteure einstellen werden. Neben vielen der maßgeblichen heimischen Verlage (Zsolnay, Deuticke, Amalthea Signum, Otto Müller, Picus, Tyrolia, Leykam, Folio, Ecowin, Ueberreuter,…) haben schon jetzt auch große Häuser aus Deutschland und der Schweiz ihr Kommen zugesagt: Carl Hanser, C.H. Beck, Diogenes, Random House oder Sprach- und Bildungsverlage wie Langenscheidt oder Hueber.

„BuchWien“; wird von Anfang an aber auch die vielfältigen kulturellen Buchlandschaften Zentral- und Südosteuropas abbilden, mit Ausstellern aus Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Rumänien. Dieser Vielfalt und der kulturpolitisch bedeutenden Thematik von Übersetzungen und Übersetzungsförderung widmet sich eine Fachtagung, die von der „BuchWien“; in Kooperation mit KulturKontakt Austria ausgerichtet wird. Weitere Aktivitäten zur kulturellen Vielfalt und der Region Zentral- und Südosteuropa werden unter dem Titel „BuchWien Extended“; vorbereitet.

Elf Wiener Buchhandlungen betreiben gemeinschaftlich eine Messebuchhandlung, die den Besuchern auf 400 Quadratmetern Fläche die ausgestellten Bücher zum sofortigen Kauf anbietet.

Die Kooperation zwischen Reed Exhibitions Messe Wien und dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels zeigt, dass die gesamte Buchbranche an Bord ist. Das strategische Ziel, Wien zu einem unübersehbaren Knoten für Buch und Lesen im deutschen Sprachraum zu entwickeln, wird gewiss erst nach drei Jahren Aufbauarbeit erreicht werden können. Aber schon jetzt ist deutlich, dass die kulturellen Wachstumsphantasien rund ums Thema Buch, die seit rund einem Jahr Vorbereitungszeit Kreise ziehen, gute Chancen auf ihre Realisierung haben.

Themenvielfalt ist gewährleistet: Belletristik, Kunst- und Sachbuch, Kinder- und Jugendbuch, Wissenschaft, Ratgeber, Kochbücher, Reiseliteratur, Kalender und Hörbücher werden auf der Messe präsentiert.

Die „BuchWien“; Lesefestwoche lädt Autorinnen und Autoren ein, die sich und ihre Bücher in Lesungen und Podiumsgesprächen, in kontroversen Debatten, in Signierstunden und in persönlichen Begegnungen vorstellen – auf der Messe selbst und an Veranstaltungsorten quer durch die Stadt: unter anderem Alte Schmiede, brut Wien, Burgtheater, Dorotheum, Dschungel Wien, Haus der Musik, Jüdisches Museum, Literaturhaus Wien, Metro Kino, Mozarthaus Vienna, Narrenturm, Österreichische Nationalbibliothek, Österreichisches Filmmuseum, Depot, Palais Liechtenstein, Radiokulturhaus, Rote Bar im Volkstheater, Sigmund Freud Museum, Technisches Museum, Tiergarten Schönbrunn, Wien Museum, Wienbibliothek, WUK, zoom Kindermuseum, Büchereien Wien, sowie Buchhandlungen und Kaffeehäuser.

Highlights der Lesefestwoche: Schon jetzt hat eine Reihe international renommierter Autorinnen und Autoren ihr Kommen zugesagt, darunter Ruth Klüger mit ihrem Buch „weiter leben. Eine Jugend“, das im Rahmen der Aktion „Eine Stadt. Ein Buch“ verteilt wird.

Weitere bekannte Namen: Marica Bodrožic;, Péter Esterházy, Jirí Grusa, Elke Heidenreich, Donna Leon, Hera Lind, Sigrid Löffler, Lászlo Márton, Jürgen Neffe, Eric Pleskow, Kathrin Resetarits, Volker Schlöndorff, Franz Schuh, Ingo Schulze, Nicholas Sparks, Ilija Trojanow, Jury Andruchowytsch, Andrej Kurkow und Askold Melnyczuk – Michael Köhlmeier und Ernst Molden kommen mit ihren Bands.

Kinder- und Jugendprogramm: Mit Lesungen und Workshops auf der Messe und an passenden Schauplätzen in der Stadt wird ein vielfältiges Programm für Kinder, Familien mit Kindern und Schulklassen geboten. Gemeinsam mit österreichischen Leseförderungsinstitutionen werden Workshops für leseschwache Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund geplant.

Preisverleihungen: Drei bedeutende Preise, die im Rahmen der „BuchWien“; vergeben werden, sind der Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz im Denken und Handeln, der Bank Austria Literaris – der Große Preis für Literatur aus dem Osten und Südosten Europas mit einem Sonderpreis für Lyrik, der Vienna Art Book Award (gestiftet vom Auktionshaus Dorotheum, Galerie Sanct Lucas, LGT-Bank und Liechtenstein Museum).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "BuchWien 08: Vielversprechende Premiere präsentiert erste Highlights"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.