Vorschau-Dämmerung

Die nächste Vorschau-Schlacht hat begonnen: Einzeln per Post oder vom Zwischenbuchhandel gebündelt werfen die Verlage ihre opulent gestalteten Herbstprogramme kiloweise auf Buchhändler- und Journalistentische. Wenn es besonders auffällig sein muss, kommt die Vorschau auch schon mal im Rucksack daher – siehe Carlsens Trommeln für den Fantasynachwuchs nach Ende der Harry Potter-Welle.

Die ersten Stichproben lassen jedenfalls nicht erkennen, dass die Materialschlacht für den Bücherherbst 2008 sparsamer geschlagen wird, so wie noch zu Jahresbeginn in Sortimenter-Umfragen von buchreport und der Börsenvereins-Rationalisierungs AG PRO angeregt. Aber zumindest scheinen die Forderungen der Buchhändler nach mehr Übersichtlichkeit und klareren Strukturen nicht in den Wind gesprochen worden zu sein:

  • Die Grafiker haben sich offenbar mit Farbflächen und ablenkenden Bildkompositionen weniger austoben dürfen.
  • Der Freiraum scheint für zusätzliche und stärker aufgeräumter Textinformation genutzt worden zu sein.
  • Neben der Optimierung der Print-Vorschauen tut sich auch etwas im Netz:
    Der als innovativ geltende US-Verlag HarperCollins will gedruckte Vorschauen durch Online-Kataloge ersetzen.
  • Auch deutsche Verlage u.a. Droemer Knaur wollen dem Sortiment die Online-Option schmackhafter machen, ohne die Print-Vorschauen in Frage zu stellen.
  • buchreport bringt in der kommenden Woche seinen neuen verlagsübergreifenden Novitätenkatalog heraus – gedruckt und online.

Mhr zum Thema lesen Sie im aktuellen buchreport.express 21 (hier das Inhaltsverzeichnis).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Vorschau-Dämmerung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten