Bösartige Gene

HARDCOVER

Belletristik

Höchster Neueinsteiger der Woche auf Platz 31 ist der bei dtv premium erschienene Titel „Die Eleganz des Igels“ von Muriel Barbery. Die französische Autorin, die in der Normandie Philosophie unterrichtet, erntete für ihren zweiten Roman ein halbes Dutzend Preise, unter anderem den Prix Rotary und den Prix des Libraires. Auf dem 37. Rang meldet sich der finnische Schriftsteller Ilkka Remes mit seinem Gentechnik-Thriller „Das Erbe des Bösen“ zu Wort, ebenfalls ein dtv-premium-Titel.  

Ankloper der Woche
Das neue, 1760 Seiten starke Buch von Thomas PynchonGegen den Tag“ (Rowohlt) klopft auf Platz 69 an. Koordinaten der Handlung sind anarchistische und revolutionäre Strömungen um die Jahrhundertwende und Technologien, die dem dräuenden Weltkrieg den Boden bereiten.

Sachbuch

Konstanze von Schulthess, jüngste Tochter von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, hat eine Biografie über ihre Mutter veröffentlicht. „Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg“ (Pendo) ist neu auf dem 7. Platz eingestiegen. Zwei Plätze weiter unten erlangt Randy Pausch mit „Last Lecture“ (C. Bertelsmann) auch hierzulande die Weihen des Bestsellers. Der Informatikprofessor hatte am 18. September 2007 aufgrund einer tödlich verlaufenden Krebserkrankung seine Abschiedsvorlesung an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh gehalten und dabei sein Leben Revue passieren lassen. Das vorliegende Buch ist aus Gesprächen mit dem Journalisten Jeffrey Zaslow entstanden.

Anklopfer der Woche
Michael Seufert
war zum Zeitpunkt des „Skandals um die Hitler-Tagebücher“ (Scherz) im Jahr 1983 Redakteur beim „Stern“. Seine Aufarbeitung der Fakten ist um 111 Plätze gestiegen und klopft nun auf Platz 68 an.

TASCHENBUCH
  
Belletristik

Den Sprung in die Top Twenty der Belletristik-Taschenbücher haben in dieser Woche zwei neue Titel geschafft: Judith Lennox verwebt in ihrem Buch „Alle meine Schwestern“ (Piper) auf dem 8. Platz die Lebensträume von vier jungen Frauen zu einem Familienroman. Auf Platz 20 hat sich David Safier mit „Mieses Karma“ (Rowohlt) eingefunden: Moderatorin Kim wird von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen und wacht, zurück im Diesseits, als Ameise auf. Damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärts geht, muss sie eine Menge gutes Karma sammeln.

Sachbuch

Günter Grass’ Autobiografie „Beim Häuten der Zwiebel“ (dtv) legt im Taschenbuch auf dem 16. Platz nach. Die Aufstiegsgeschichte „Vom Junkie zum Ironman“ von Jörg Schmitt-Kilian und Andreas Niedrig – auf dem 20. Platz eingestiegen – hat Heyne im Programm.

Anklopfer der Woche
Werner Bartens’
Neues Lexikon der Medizin-Irrtümer“ (Piper) klopft auf Platz 67 der Sachbuchtitel an.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bösartige Gene"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften