Deutscher Buchpreis 2008

Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, ist Sprecher der Jury für den Deutschen Buchpreis 2008. Das hat die siebenköpfige Jury bestimmt, die jetzt mit ihrer Auswahl für den Deutschen Buchpreis 2008 beginnt. Bis zum Einsendeschluss Ende März seien 145 deutschsprachige Romane eingereicht worden, teilt der Börsenverein mit.

Jeder Verlag konnte sich mit maximal zwei Romanen direkt um die Auszeichnung bewerben. Darüber hinaus haben Verlage die Möglichkeit, bis zu fünf weitere Titel zu empfehlen, die den Bewerbungskriterien entsprechen. Die Juroren können von dieser Liste, die 61 Romane umfasst, zusätzliche Titel anfordern.

Die rund 20 Titel umfassende Longlist wird am 20. August bekannt gegeben. Daraus wählen die Juroren sechs Titel für die Shortlist, die am 17. September veröffentlicht wird. Am 13. Oktober, dem Abend der Preisverleihung, erfahren die sechs Autoren, an wen von ihnen der Deutsche Buchpreis geht.

Die Preisträgerin des deutschen Buchpreises 2007 ist Julia Franck. Sie erhielt den Preis für den Titel „Die Mittagsfrau„.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutscher Buchpreis 2008"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften