Buchhändler sagt Nackt-Lesung ab

Die als „erste Nackt-Lesung“ angekündigte Vorstellung eines Buches über FKK in der DDR hat sich als Aprilscherz herausgestellt. Die für den gestrigen Tag angekündigte hüllenlose Lesung fand nicht statt, was der Werbewirkung indes keinen Abbruch tun dürfte. Der Berliner Eulenspiegel-Verlag darf sich freuen.

Schon in der vergangenen Woche hatte ein Buchhändler aus Pasewalk eine Nackt-Lesung in seinem Geschäft angekündigt – und versichert, es handele sich keinesfalls um einen Aprilscherz. Gestern nun enthüllte der Mann, dass es doch ein Spaß sein sollte.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchhändler sagt Nackt-Lesung ab"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Link, Charlotte
Blanvalet
2
Korn, Carmen
Kindler
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Falk, Rita
dtv
08.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. Oktober - 17. Oktober

    Social Media Conference 2018

  2. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  3. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  4. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  5. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018