Strategien zu defensiv?

Vertrauen die Buchverlage zu sehr auf ihr bisheriges Geschäftsmodell? Die Frage stellt sich angesichts der Herausforderungen im stagnierenden Buchmarkt: 

Die kürzliche „Brockhaus“-Wende von der Print- zur Online-Vermarktung war ein Paukenschlag, der die Erwartung eines mehr oder weniger friedlichen Nebeneinander der Medien in Frage stellt, zumindest für das A-bis-Z-Geschäft.

Für Ratgeber- und Reise-Verlage wird es ebenfalls ungemütlicher; es erweist sich bei allen Ambitionen als sehr schwierig, eigene Plattformen zu etablieren, im Web 2.0 ein Bein an die Erde zu bekommen und damit auch noch Geld zu verdienen.

Die Selbstvermarktung von Autoren bleibt nicht nur in der Wissenschaft (Open Access) ein Unsicherheitsfaktor, sondern auch bei Publikumsprodukten, wenn man die aktuellen Publishing-on-Demand-Entwicklungen entsprechend deutet. Die Option individualisierter Produkte gehört auch in diese Perspektive.

Aktivitäten und Rezepte fallen verlagsindividuell sehr unterschiedlich aus. Generell setzt die Branche eher auf „defensive Maßnahmen“, um den strategischen Herausforderungen aus der Digitalisierung zu begegnen, lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie des Malik Management Zentrums St. Gallen.

Die Manager-Befragung unter dem Motto „Strategien der Buchverlage in turbulenten Zeiten“ kommt zu dem Schluss: „Es wird mehr vom selben gemacht, alle verbessern die Qualität, alle entwickeln neue Produkte. Insgesamt orientieren sich die Maßnahmen stark an bestehenden Zielgruppen und Angeboten.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Strategien zu defensiv?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017