PIM für Ersatzteilkataloge

PIM für Ersatzteilkataloge

Noxum Publishing Studio für weltweit tätige Maschinenbau-Unternehmen

Maschinenbau-Unternehmen erzielen einen gewichtigen Teil ihrer Umsätze im Ersatzteilwesen. Deshalb sind sie bestrebt die Bestellung der Ersatzteile so einfach und gut wie möglich zu gestalten. Grundlage hierfür sind Ersatzteilkataloge. Das PIM- und Redaktionssystem von Noxum ist zur Erstellung der Ersatzteilkataloge für weltweit tätige Maschinenbau-Unternehmen im Einsatz.

Würzburg, 19. Februar 2015 – Die Noxum GmbH, Spezialist für Content Management und Redaktionssysteme, überzeugt Maschinenbau-Unternehmen mit seinem PIM- und Redaktionssystem. Das Noxum Publishing Studio wird für die mehrsprachige und medienübergreifende Publikation technischer Produktkommunikation, darunter Print- und mobile Kataloge wie auch Ersatzteilkataloge verwendet.

Anforderung an die Ersatzteilkataloge

Mit den Ersatzteilkatalogen wollen Maschinenbau-Unternehmen ihren Kunden einen konkreten Mehrwert anbieten: Die Ersatzteile sollen einfach und schnell gefunden, identifiziert und über das Internet bestellt werden können.

Erstellung der Ersatzteilkataloge mit dem Noxum Publishing Studio

Die Ersatzteilkataloge werden direkt im Noxum Publishing Studio erstellt. Hier werden auch die Daten, wie Bilder und technische Daten, gepflegt. Die Zusammensetzung der Ersatzteilkataloge für die einzelnen Produkte erfolgt beispielsweise über Stücklisten. Die SAP-Daten dazu kommen über einen SAP-Import voll automatisch ins Noxum Publishing Studio.

Redakteure können die Informationen auch nachqualifizieren: z.B. Merkmale, die nicht im SAP stehen, manuell hinzufügen oder Artikel um Bilder anreichern. Die Bilddaten kommen dann über einen Bilderimport ins Noxum Publishing Studio.

Vorteile bei der Erstellung

Für die Maschinenbau-Unternehmen ergeben sich Vorteile durch die maximale Automatisierung der Katalogerstellung. Auf einer Bedienoberfläche und aus einem System heraus können nahtlos die Aufgaben des Product Information Management und Content Management umgesetzt werden. Durch zentrale Funktionen wie Benutzerverwaltung, Rechtemanagement, Versionsmanagement, Übersetzungsmanagement und Datenablage sind Aktualisierungen und Publikationen ohne Medienbrüche durchführbar.

Damit sollen konsistente Produktdaten für eine Qualitätssteigerung in der Produktkommunikation, kürzere Produktionszeiten und reduzierte Kosten für die Herstellung von Publikationsmedien erzielt werden. Maschinenbauunternehmen profitieren von
•Mehrfachverwendung der validen Produktdaten, -texte, -bilder, Informationseinheiten,
•einheitlichen Layouts sowie
•Reduzierung der Übersetzungskosten.

Nutzen für Service und Kunden

Der große Nutzen ergibt sich durch die Bereitstellung aktueller und vollständiger Ersatzteilinformationen. Zunächst wird der Aufwand bei Preisanfragen und der Identifikation der Teile im Service deutlich reduziert: Die Ersatzteile werden einfach und schnell von den Kunden aufgefunden. Fehlbestellungen sinken und die Ersatzteilbeschaffung wird insgesamt schneller. Damit wiederum sinken die Stillstandzeiten der betroffenen Geräte.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "PIM für Ersatzteilkataloge"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften