(Anzeige)

(Anzeige)
Pressemitteilung
Mittwoch, 16. März 2011 (15:50 Uhr)


Bis zum 22. März zum Frühbucherpreis von 149 € anmelden.

Fachkongress – elektrisiert!

Ob im Vertrieb, in der Herstellung oder im Marketing, die Veränderungen in der Buchbranche durch die digitalen Möglichkeiten sind enorm und nicht mehr wegzudenken. Was hat sich auf dem digitalen Sektor getan? Nutzen wir schon alle Chancen? Welche Herausforderungen gibt es zu nehmen?

Um diese Fragen zu klären, veranstaltet der mediacampus frankfurt zusammen mit dem Landesverband NRW, dem Sortimenter-Ausschuss und dem Verleger-Ausschuss im Börsenverein des Deutschen Buchhandels den 2. Frankfurter Fachkongress „Zwischen analog und digital – über Chancen und Möglichkeiten in der Buchbranche“ vom 02. bis 03. April 2011 in Frankfurt.

Speziell der Multichannelvertrieb verändert die Abläufe im Buchhandel aber auch in den Verlagen. Einen Blick über den Tellerrand hinaus bietet Andreas Winiarski, Chefredaktion bild.de, in seinem Eröffnungsvortrag. Darin verdeutlicht er das erfolgreiche Zusammenspiel zwischen print und online und stellt die Bedeutung des Multichannelkonzeptes im Zeitschriftenmarkt dar.

Neue Konzepte der Kundenbindung - Gewinnung von neuen Interessenten und Kunden – wo hilft ein gut durchdachtes Multichannelkonzept? Über diese Themen wird in den anschließenden Workshops ausführlich diskutiert und beraten. Die Teilnehmer erfahren unter anderem wie Kundenansprache in den unterschiedlichen Vertriebskanälen gelingen kann oder welche Investitionen für den E–Commerce nötig sind.

Weitere Workshopthemen sind Social-Media-Marketing in der Praxis, neue Maßstäbe in der Herstellung oder worauf man bei der Gestaltung von Webclips achten sollte. Die Experten und Referenten zeigen den Teilnehmern ganz praxisnah die neuen Entwicklungen und Möglichkeiten der digitalen Welt und laden zum diskutieren ein. Daneben spielt auch die Vernetzung eine entscheidende Rolle: Was kann der Buchhandel von Verlagen lernen, Verlage vom Buchhandel, Führungskräfte von Auszubildenden oder Neueinsteiger von «alten Hasen»?

Speziell Volontäre und junge Mitarbeiter, aber ebenso Mitarbeiter und Führungskräfte aus Verlagen und Buchhandlungen sind angesprochen und können sich an dem zweitägigen Kongress nicht nur fortbilden, sondern auch Netzwerke untereinander knüpfen.

Quelle: mediacampus Frankfurt





ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de