(Anzeige)

(Anzeige)
Pressemitteilung
Mittwoch, 07. November 2012 (12:00 Uhr)


Innovative Geschäftsmodelle für Verlage

Zukunftsforum Zeitschriften am 10.12. in München

Aktuelle Zeitschriften-Neugründungen zeigen, wie radikal sich das Magazin-Business gerade verändert: Neue Titel werden von Anfang an als crossmediale Marken konzipiert. Online-Auftritte, Tablet- und Smartphone-Apps flankieren die Print-Ausgabe und durch die Möglichkeit zum Direktkauf der besprochenen Produkte via Shopping-App wird E-Commerce zum neuen Umsatzbringer. Hat Print in Zeiten von dramatischen Anzeigeneinbrüchen als Kernge-schäftsfeld tatsächlich ausgedient? Die dramatischen Rückgänge von Print-Auflagen und Werbeeinnahmen zwingen Zeitschriftenverlage in jedem Fall dazu, neue Wachstumsmärkte zu erschließen. Doch welches Geschäftsmodell – von Agenturdienstleistungen über Fachveranstaltungen bis hin zu medienübergreifenden Fachportalen – bietet sich wann als Ergänzung an?

Die Akademie des Deutschen Buchhandels veranstaltet in Zusammenarbeit mit Heinold, Spiller & Partner am 10. Dezember 2012 in München das „4. Zukunftsforum Zeitschriften: Paid Services, Editorial Commerce & Co. – Innovative Print-, Digital- und Real-Life-Geschäftsmodelle für Verlage“. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Publikums-, Fach- und Special-Interest-Verlage auf die Herausforderungen im Zeitschriftenmarkt erfolgreich antworten und ihre Medienmarken systematisch ausbauen können.

Referenten der von Ehrhardt F. Heinold (Heinold, Spiller & Partner) moderierten Konferenz sind u. a.: Georg Altrogge (Meedia), Dr. Ralf Birkelbach (Springer Fachmedien), Mathias Brüggemeier (Focus Schule), Dr. Holger Feist (Burda Intermedia Publishing), Beatrice Gerner (Springer Fachmedien), Gerrit Klein (Ebner Verlag), Dr. Katarzyna Mol-Wolf (Emotion Verlag), Falko Ossmann (Axel Springer) und Cornelia Schulze (Thieme Publishers).

Die Konferenz richtet sich an Geschäftsführer und Fach- und Führungskräfte, vor allem aus den Bereichen Redaktion, Vertrieb, Marketing, Herstellung und Anzeigenverkauf sowie an Online-Manager aus Fach- und Special-Interest-Verlagen.

Für weitere Auskünfte zum Programm können Sie Jacqueline Hoffmann kontaktieren (089/ 29 19 53-56). Gerne vermittelt die Akademie Ihnen auch Referenten der Konferenz als Interviewpartner.

Mehr Informationen unter

www.buchakademie.de/konferenzen/fachmedien/zukunftsforum_zeitschriften_2012.php

Ansprechpartnerin für diese Pressemitteilung: Judith Horsch, Leitung PR, Akademie des Deutschen Buchhandels,

judith.horsch@buchakademie.de

www.facebook.com/Buchakademie

www.twitter.com/Buchakademie_DE

 





ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de