Verlage
Freitag, 22. August 2014 (07:48 Uhr)


Amazon will E-Book-Abo hierzulande zur Buchmesse starten

Kindle limited?

Die „große Abo-Fantasie“ (so die Headline des Aufmacherartikels im buchreport.express 24/2014, hier zu bestellen) der Buchbranche wird greifbar. Mit Amazon und Blloon forcieren zwei Unternehmen das neue Vertriebsmodell für digitale Bücher.


Welche Perspektiven haben Flatrates für E-Books? Wirbeln sie die Branche ähnlich stark durcheinander wie Netflix die Film- und Spotify die Musikbranche? buchreport widmet sich in einem Webinar dieser Frage. Hier weitere Infos.


Amazon: Nach buchreport-Informationen bereitet Amazon den Deutschland-Start seiner E-Book-Flatrate „Kindle Unlimited“ zur Frankfurter Buchmesse  vor. Allerdings ist fraglich, ob der Onliner bis dahin einen attraktiven Katalog zusammenstellen kann, zumindest die Verlagsschwergewichte dürften zögerlich sein: Holtzbrinck und Random House sind an Wettbewerber Skoobe beteiligt, mit Bonnier (und weiteren Verlagen) liegt Amazon im Konditionen-Clinch. Wahrscheinlich ist es daher, dass Amazon sein Sortiment vor allem aus dem eigenen Pool an Autoren und Selfpublishern zusammenstellt.

Blloon: Das Txtr-Spinoff mit Sitz in Berlin und New York hat jetzt in Großbritannien mit 120.000 Titeln die Betaphase eingeläutet und will dort – zeitnah zu Amazon in Deutschland – offiziell im September oder Oktober mit rund 1 Mio Titeln starten. Kurz darauf sollen die USA und weitere Länder folgen. Der Deutschland-Start ist für das 1. Quartal 2015 anvisiert. Verglichen mit den fast 20 weltweiten Anbietern von E-Book-Abos setzt Blloon auf das aus dem Gaming- und Musikbereich zwar bekannte, für die Buchbranche aber relativ neue Geschäftsmodell „Freemium“: Die Nutzer können bei Registrierung zunächst 1000 Seiten kostenlos lesen und ihre Bibliothek durch Empfehlungsmarketing erweitern. Wer noch mehr lesen will, erhält für monatlich 3,99 Pfund/ca. 5 Euro (für 500 Seiten) bzw. 6,99 Pfund (1000 Seiten) einen Zugriff auf weitere Inhalte. 

Eine ausführliche Analyse zu den Abomodellen in der Buchbranche enthält das buchreport.magazin Juli 2014, hier zu bestellen. Auf buchreport.de gibt es außerdem ein Dossier mit aktuellen Meldungen zum Thema.



blog comments powered by Disqus


ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de