(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Dienstag, 26. Februar 2013 (13:39 Uhr)


Timur Vermes' „Er ist wieder da“ wird in 27 Sprachen übersetzt

„Timely satire or a joke too far?“

Für Lübbe war es schon ein Erfolg, dass die Tochter Eichborn mit Timur Vermes' „Er ist wieder da“ wieder in Deutschland einen Bestseller landete. Fünf Monate nach dem Erscheinen ist die Hitler-Satire auf dem Weg zum internationalen Bestseller.

Am Montag stand „Er ist wieder da“, der aktuelle Spitzenreiter auf der SPIEGEL-Bestsellerliste, im Fokus der Diskussionsrunde „Hart aber fair“ mit Frank Plasberg im Ersten. Darf man so über Hitler lachen bzw sich lustig machen – die Kernfrage, die auch international diskutiert wird, etwa am vergangenen Wochenende im „Independent“. („Timely satire or a joke too far?“)

Laut Lübbe liegt die aktuelle Gesamtauflage im Print bei 456.000 Exemplaren. Das von Christoph Maria Herbst eingesprochene Hörbuch sei bisher 135.000 Mal verkauft worden (und erhielt die „Goldene Schallplatte“ für 100.000 verkaufte Hörbücher bzw. Downloads). 

Über die E-Book-Zahlen gibt Lübbe keine Auskunft.

Insgesamt seien von „Er ist wieder da“ bisher 27 internationale Übersetzungslizenzen verkauft worden. Die Lizenz für den englischen Markt wurde an Maclehose Press, Quercus, verkauft. In Frankreich bringt Editions Belfond das Buch auf den Markt.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de