(Anzeige)

(Anzeige)
Montag, 06. April 2009 (10:27 Uhr)


Die Buchbranche im Fokus der Medien

Grünes Licht für Google?

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ greift den Streit um die Googlesche Buch-Digitalisierung (und den Konfrontationskurs der Onliner mit der Gema sowie Zeitungsverlagen) auf und erinnert daran, dass Autoren bis zum 5. Mai Zeit haben, Einwände gegen den Vergleich einzureichen, bevor am 11. Juni die Anhörung vor einem New Yorker Gericht anstehe. „Es ist denkbar, dass der Vergleich schon an diesem Tag abgesegnet wird“, vermuten die Frankfurter.

Im Gespräch mit der Zeitung gewinnt James Grimmelmann, Professor an der New York Law School, der auf Internetrecht spezialisiert ist, dem Vergleich etwas Positives ab: „Das schafft Zugang zu Werken, die sonst nur schwer zu finden sind, und es gibt den Rechteinhabern eine neue Erlösquelle für Bücher, die sonst kein Geld mehr bringen würden.“ Seine Sorge sei jedoch, dass Google sich beim Online-Vertrieb von nicht mehr lieferbaren Büchern in eine marktdominierende Stellung bringen könnte.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 15)

 

VERLAGE

DuMont: Kurzinterview mit Lutz-W. Wolff, der von dtv nach Köln wechselt.
„Spiegel“ (S. 127)

 

BUCHHANDEL

Untergang: Das Internet, die Technik, die Gier und die Verramschung bedrohen das Sortiment; Manfred Keiper (Andere Buchhandlung, Rostock) glaubt, dass sich die Zahl der Buchhändler in den kommenden fünf Jahren halbieren wird.
tagesspiegel.de

BÜCHER & AUTOREN

Indomanie: Mit gewaltigen Dramen peppen Literaturexoten die Popkultur auf – und räumen nebenbei die wichtigsten Preise ab.
focus.de

Lutz Seiler, Norbert Niemann, Elke Erb, Kristof Magnusson und Uwe Kolbe u.a.: diskutierten über den Mauerfall vor 20 Jahren.
welt.de, taz.de, „Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)   

Seamus Heaney: Der irische Nobelpreisträger durchpflügt die Sprache und findet dabei immer neue Schätze.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 36)

Thomas Hürlimann: Der Schriftsteller über die schwierigen Nachbarn Schweiz und Deutschland, Peer Steinbrück, die Bankenkrise und seine Wahlheimat Berlin.
nzz.ch

ONLINE

E-Book: Mit E-Books und ihren mobilen Lesegeräten werden neue Geschäftsmodelle entstehen, die schlecht für Verlage, aber gut für Autoren sind.
golem.de

Video: „Spiegel“ interviewt Gema-Chef Harald Heker zum Streit mit der Online-Plattform YouTube.
„Spiegel“ (S. 90)

MEDIEN & MÄRKTE

Fernsehen: Nun brechen auch den Privatsendern die Werbeumsätze weg.
„Spiegel“ (S. 92)

Printmedien: Amerikanische Initiative will dem Tod der Tageszeitung trotzen.
nzz.ch

SZENE

Meinungsunfreiheit: In Ägypten stehen Schöpfer und Verleger eines Comics vor Gericht, der deutlich Züge des realen Alltags im Land trägt.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 3)



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de