cialis didnt work
cialis pills uk
viagra soft pills
united healthcare viagra
viagra buy usa
try 10 mg cialis
buy pfizer viagra in canada
100mg viagra from canadian pharmacy
generic viagra manufacturer
how does cialis work
cialis with next day delivery
viagra australia
(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Freitag, 08. Februar 2013 (07:05 Uhr)


Bücher stellen sich den Filmproduzenten auf der Berlinale

Brötchen und Pitchen

Die internationale Filmbranche trifft sich zehn Tage lang auf der Berlinale, um herausragende filmische Produktionen zu feiern. Im Rahmenprogramm bekommen auch Buchstoffe ihre Bühne. Zum achten Mal werden am Dienstag, 12. Februar, beim „Books at Berlinale“-Frühstück in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse zehn Romane mit Verfilmungspotenzial von Verlagen und Literaturagenturen vorgestellt.

Insgesamt 80 Bücher aus mehr als 20 Ländern wurden für die diesjährige Veranstaltung eingereicht. Aus Deutschland haben es vier Titel in die Endauswahl geschafft (s. Liste am Ende des Artikels), darunter der Bestseller „Fliehkräfte“ von Stephan Thome aus dem Suhrkamp Verlag sowie mit „Roxanne & George“ von Carolin Walch (Reprodukt) erstmals eine Graphic Novel.

Dass Berlin für Erfolgsgeschichten taugt, zeigen die Spitzentitel „Das Wochenende“ von Bernhard Schlink und „Der Koch“ von Martin Suter (beide Diogenes). Die Filmrechte beider Bücher wurden bei „Books at Berlinale“ präsentiert und sind mittlerweile produziert worden. 

Bücher auf der Bühne

In diesem Jahr messen sich folgende Buch­titel bei „Books at Berlinale“ (Titel, Autor, Verlag/Agentur, Land):

  • „The Thread“ (Victoria Hislop), Casarotto Ramsay & Assoc., Großbritannien
  • „The Master“ (Jolien Janzing), De Arbeiderspers, Niederlande
  • „I Called Him Tie“ (Milena Michiko Flasˇar), Kiepenheuer Medien, Deutschland
  • „All Russians Love Birch Trees“ (Olga Grjasnowa), Literarische Agentur Simon, Deutschland
  • „Higher than the Sea“ (Francesca Melandri), Marco Vigevani Agenzia Letteraria, Italien
  • „West of Liberty“ (Thomas Engström), Nordin Agency, Schweden
  • „The Free World“ (David Bezmozgis), Place des Éditeurs, Frankreich
  • „Roxanne & George“ (Carolin Walch), Reprodukt, Deutschland
  • „Safe House“ (Chris Ewan), Sheil Land Associates, Großbritannien
  • „Centrifugal Forces“ (Stephan Thome), Suhrkamp Verlag, Deutschland

Quelle: Frankfurter Buchmesse

 



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de