(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Donnerstag, 25. August 2011 (10:00 Uhr)


Bastei Lübbe mit eigenem Lektorat für elektronische Inhalte

Originär für digital

Beim Gros der Verlage werden die digitalen Angebote aus Print-Inhalten abgeleitet. Bastei Lübbe will künftig verstärkt originäre Inhalte auf die digitale Schiene setzen und verstärkt dazu die Abteilung Bastei Entertainment.
(Foto: v.l.: Helmut W. Pesch, Jan F. Wielpütz und Diana Roßlenbroich, Copyright: Olivier Favre)

Ab 1. September 2011 soll ein eigenes Lektorat Inhalte konzipieren, die in erster Linie digital verwertet werden und auf eine entsprechende Zielgruppe zugeschnitten sind. Geleitet wird das Lektorat von Jan F. Wielpütz, der im Buchlektorat von Bastei Lübbe bisher den Spannungsbereich betreute und als Teil des Autorenteams Bonner/Weiss den Bestseller „Generation Doof“ schrieb. Unterstützt wird er von Helmut W. Pesch (Lektor mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Spannung und Historischer Roman und Experte für Fantasy-Literatur) sowie Diana Roßlenbroich, die bis dato als Lektoratsassistentin im Sachbuchbereich von Bastei Lübbe tätig war.
 
Stefan Lübbe kündigt in einer Pressemitteilung an, dass Bastei Entertainment im Oktober die erste digitale Romanserie präsentieren wird. „Wir sind von der Qualität und der multimedialen Umsetzung absolut überzeugt und glauben an eine erfolgreiche Vermarktung. Daher ist es nur folgerichtig, dass wir ein eigenes Lektorat installieren, um weitere Stoffe zu planen und umzusetzen.“
 



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de