Verlage
Montag, 25. März 2013 (15:55 Uhr)


Novitäten über und von Papst Franziskus

Habemus librum

Kaum ist weißer Rauch über der Sixtinischen Kapelle aufgestiegen und der neue Papst ernannt, kündigen die Buchverlage auf der ganzen Welt die ersten Publikationen zu Franziskus an. In den USA etwa berichtet „Publishers Weekly“ über das Erscheinen des ersten Bildbands zu „Pope Francis“ am 30. April von Robert Moynihan, dem Herausgeber des „Inside the Vatican“-Magazins.

In Deutschland geht es sogar in einem Fall noch schneller:

  • Am 27. März bringt der katholische Kösel-Verlag das erste Buch zum neuen Papst in einer Auflage von 15.000 Exemplaren auf den Markt: „Franziskus, der neue Papst“ von Simon Biallowons erscheint nur 14 Tage nach Ende des Konklaves. Biallowons gilt als gut im Vatikan vernetzt, war Rom-Korrespondent für die katholische Redaktionsagentur Lorenzspringer und geht auf knapp 140 Seiten neben biografischen Informationen auch auf die theologische Position und die thematischen Schwerpunkte des argentinischen Pontifex ein.
  • Nach Büchern über Johannes Paul II. und Benedikt XVI. legt Andreas Englisch am 15. April sein Porträt „Franziskus – Zeichen der Hoffnung“ bei C. Bertelsmann vor. Englisch liefere einen „Blick hinter die Kulissen“ und beschreibe, wie sich während des Konklaves „die Machtverhältnisse zugunsten des neuen Papstes verschoben haben“. Der Autor gilt als intimer Kenner der Vorgänge im Kirchenstaat, seine Analyse der Papstwahl 2005 unter dem Titel „Habemus Papam“ erreichte Platz 2 der SPIEGEL-Bestsellerliste Sachbuch.
  • Von den gleich drei Herder-Neuerscheinungen von und über Franziskus, die Mitte April in den Handel kommen, dürfte der Gesprächsband „Papst Franziskus. Mein Leben – mein Weg“ von besonderem Interesse sein. Der Titel ist 2010 bei Editorial Claretiana in Buenos Aires erschienen (Originaltitel: „El Jesuita“) und wird zurzeit im Zusammenhang mit der Diskussion um die Rolle Jorge Mario Bergoglios während der Militärjunta häufig genannt.
  • Ebenfalls eine Lizenzausgabe ist „Offener Geist und gläubiges Herz“, worin Franziskus in „biblischen Betrachtungen“ sein spirituelles Fundament offenlegt.
  • In Koproduktion mit Weltbild hat Herder auch die Biografie „Papst Franziskus“ von Radio Vatikan-Redakteur Stefan von Kempis im Programm.
  • In dem am 15. April bei der DVA erscheinenden Überblicksband „Die Päpste – von Petrus bis Franziskus“ wollen die SPIEGEL-Redakteure Norbert F. Pötzl und Johannes Saltzwedel auch die Rolle des neuen Papstes beleuchten.
  • Am 3.6. veröffentlicht der Pattloch VerlagPapst Franziskus. Aufbruch und Neuanfang“. Autor des Porträts ist der ZDF-Journalist und Vatikan-Experte Jürgen Erbacher (der den Blog „Papstgeflüster“ betreibt, blog.zdf.de/papstgefluester).

aus: buchreport.express 12/2013



blog comments powered by Disqus


ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de