where can i buy generic viagra
100 mg generic viagra
cialis generic drug
compare prices viagra
generic cialis canadian pharmacy
buy viagra canada generic
viagra generic wholesale
buy cialis overnight delivery
generic cialis cheapest lowest price
buy viagra compare prices
cialis side affect
order viagra online
(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Freitag, 20. Juli 2012 (16:01 Uhr)


Branchenübergreifende Allianz arbeitet an E-Book-Plattform

Kampfansage à la française

Frankreich gehört zu den wenigen Ländern, in denen Amazon zwar mit einem E-Book-Shop präsent ist, aber noch nicht die Marktführung übernommen hat – laut Bowker hat die Fnac die Nase vorn (hier mehr). Amazon (und andere US-Schwergewichte wie Apple und Google) auf Distanz halten, das will eine Allianz aus Telko-Firmen, Verlagen und Buchhändlern, die an einer E-Book-Plattform arbeiten. Der Regierung gefällt die Offensive – und macht ein paar Mio locker.

Nach französischen Medienberichten haben sich für die unter dem Codenamen „MO3T“ operierende E-Book-Plattform die Telkofirmen Orange, France Télécom und SFR, die Verlagsallianz Eden (Gallimard, Flammarion, La Martinière) und Editis sowie Buchhändler wie die Fnac zusammengeschlossen. Anfang Juli, heißt es, habe die Regierung grünes Licht für eine finanzielle Unterstützung des Projekts gegeben: Eine sechsmonatige Testphase soll mit 3 Mio Euro ermöglicht werden, Anfang 2013 soll der Shop einem breiteren Publikum geöffnet werden, mit einer weiteren Finanzspritze im zweistelligen Mio-Bereich.

Weitere Details zum Projekt:

  • Anders als bei Amazon sollen die E-Books in der Cloud gespeichert werden, mit der Möglichkeit, dass der Käufer mit verschiedenen Geräten darauf zugreift.
  • Kunden, die ein gedrucktes Buch gekauft haben, sollen durch Angabe ihrer Telefonnummer Zugang zum E-Book erhalten.
  • Auch alternative Geschäftsmodelle wie E-Book-Verleih sollen angeboten werden. 

Neben der Fnac und Amazon (seit Oktober 2011 mit einem Kindle-Programm in Frankreich präsent) hat in diesem Monat auch Google in Frankreich Fuß gefasst: Seit 18. Juli umfasst der iTunes-Rivale „Google Play“ auch französische E-Books (hier mehr).



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de