(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Montag, 18. Juni 2012 (10:54 Uhr)


USA: E-Book-Umsätze lagen im 1. Quartal über Hardcover-Erlösen

Auf dem Weg an die Spitze

In den USA haben elektronische Bücher beim Umsatz erstmals die Hardcover-Ausgaben abgehängt. Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis E-Books das Format mit den größten Umsätzen sind.

Nach der aktuellen Statistik der Verlegervereinigung AAP (1189 Verlage liefern Verkaufszahlen) lagen die Erlöse mit digitalen Büchern im 1. Quartal 2012 (282,3 Mio Dollar, ein Zuwachs von über 28% gegenüber dem Vorjahreszeitraum) erstmals über den Hardcover-Umsätzen (229 Mio,6 Dollar). Einzig die Umsätze mit Paperbacks für Erwachsene fielen von Januar bis März 2012 mit 299,8 Mio Dollar noch höher aus.

Allerdings dürfte das Bild heute schon anders aussehen: 

  • Während die E-Books um 28% zulegten, verloren die Adult Paperbacks im 1. Quartal 2012  ein Zehntel der Erlöse – im zweiten Quartal könnten die digitalen Bücher also bereits vorne liegen.
  • Bei Amazon lagen die E-Books schon vor über einem Jahr über den Erlösen der Paperbacks (hier mehr).


blog comments powered by Disqus


ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de