(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Montag, 21. März 2011 (14:04 Uhr)


E-Book-Bestseller in den USA 2010

Die digitale Dimension

Zum ersten Mal hat „Publisher’s Weekly“ (hier) bei den Jahresbestsellerlisten auch digitale Bücher erfasst. Das Ergebnis ist verblüffend. Bei 15 Titeln haben die Verlage mehr als 100.000 E-Books verkauft. Der digitale Absatz macht bei einzelnen Titeln im Vergleich zu den Print-Verkäufen bis zu ein Drittel aus.

An der Spitze der meistverkauften E-Books (Angaben der Verlage) stehen bekannte Print-Bestseller wie von Stieg Larsson und John Grisham – die Leser von „The Girl Who Kicked the Hornet's Nest“ scheinen besonders „digitalaffin“ zu sein, denn von der Gesamtauflage (2,6 Mio. Exemplare) wurde fast ein Drittel (775.000 Downloads) im digitalen Format verkauft. Auch bei Jonathan FranzensFreedom“ ist der E-Book-Anteil hoch: 761.701 verkaufte Print-Exemplare, 230.772 Downloads.

E-Book-Bestseller 2010 in den USA:
(Titel, Autor, Verlag, Downloads)

  1. The Girl Who Kicked the Hornet's Nest. Stieg Larsson. Knopf (775.000)
  2. The Confession. John Grisham. Doubleday (550.000)
  3. Decision Points. George W. Bush. Crown (307.216)
  4. Sh*t My Dad Says. Justin Halpern. HarperCollins/It Books (242.000)
  5. Freedom. Jonathan Franzen. Farrar. Straus and Giroux (230.772)
  6. I. Alex Cross. James Patterson. Little. Brown (152.626)
  7. The Last Song. Nicholas Sparks. Grand Central (134.934)
  8. Under the Dome. Stephen King. Scribner
  9. Dear John. Nicholas Sparks. Grand Central (130.042)
  10. American Assassin. Vince Flynn. Atria (*120.000)
  11. The Lovely Bones. Alice Sebold. Little. Brown (118.583)
  12. Shutter Island. Dennis Lehane. Morrow (115.528)
  13. The 9th Judgment. James Patterson and Maxine Paetro. Little. Brown (114.998)
  14. The Immortal Life of Henrietta Lacks. Rebecca Skloot. Crown (110.273)
  15. Safe Haven. Nicholas Sparks. Grand Central (108.849)


blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de