(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Donnerstag, 08. Dezember 2011 (12:16 Uhr)


Bastei Lübbe-Chef Thomas Schierack über die Eichborn-Übernahme

„Durch den Börsengang verwöhnt“

Die Übernahme von Eichborn durch Lübbe war kein Schnellschuss. Wie Thomas Schierack, seit 2008 kaufmännischer Geschäftsführer der Bastei Lübbe-Gruppe, im Video-Interview mit buchreport.de erklärt, gelang der Deal erst im dritten Anlauf – schon vor sieben Jahren habe es erste Annäherungen gegeben. 

„Wir haben schon bei den ersten beiden Due Diligences gesehen, dass die Verlagsspitze offenbar durch den Börsengang und das volle Konto verwöhnt und nachlässig beim Controlling war“, beschreibt Schierack die Fehler, die bei den Frankfurtern gemacht wurden. „Andere Verlage hätten bei einem jährlichen Verlust von ca. 1 Mio Euro umstrukturieren müssen, bei Eichborn wurde dies versäumt.“

Im Video-Interview äußert sich der Volkswirt und Jurist zu den folgenden Fragen:

  • Ist Eichborn ein Schnäppchen?
  • Wie lange waren Sie an Eichborn dran?
  • Was verbindet Eichborn und Lübbe?
  • Welche Fehler hat Eichborn gemacht?

Eine ausführliche Fassung des Interviews ist im neuen buchreport.express 49/2011 (hier zu bestellen) sowie im kommenden buchreport.magazin 1/2012 zu lesen.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de