(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Freitag, 02. November 2012 (11:54 Uhr)


Ein Blick auf die SPIEGEL-Bestsellerlisten

Goldener Bestseller-Herbst

Die Verlage haben erneut ihr Füllhorn über dem Buchmarkt ausgeschüttet. Beinahe im Wochentakt kommt ein Schub Bestseller in die Buchhandlungen. Haben vor einem Monat 29 Titel den Einstieg in die Bestsellerlisten gefeiert, waren es vor zwei Wochen gar 34 Neuerscheinungen. In dieser Woche scheinen 26 neue Bestseller in den drei SPIEGEL-Bestsellerlisten Hardcover, Paperback und Taschenbuch auf, darunter sind prominente Autoren. Zu den Toptiteln gehören:

  • Der Gefangene des Himmels“ von Carlos Ruiz Zafón (S. Fischer) schafft es auf Platz 5 des Hardcover Belletristik-Rankings.
  • Auf Rang 11 folgt Cecelia Ahern mit „Hundert Namen“ (Krüger).
  • Karin Slaughters Letzte Worte“ (Blanvalet) reüssieren auf Platz 13.
  • Martin Walkers früher Roman „Schatten an der Wand“ liegt bei Diogenes vor; Rang 21.
  • Im Hardcover-Sachbuch steigt Florian Illies mit seinem Rückblick „1913“ (S.Fischer) auf dem 6. Platz am höchsten ein.
  • Der Reisebericht „Amerikanisches Tagebuch 1962“ von Siegfried Lenz (Hoffmann und Campe) landet auf dem 22. Rang.
  • Axel Petermann ist der einzige Neueinsteiger im Paperback-Sachbuch. Die Fallberichte des Profilers „Im Angesicht des Bösen“ (Kindler) rutschen auf Platz 20 gerade noch auf die Bestsellerliste.
  • Krimi-Königin Donna Leon belegt mit „Auf Treu und Glauben“(Diogenes) standesgemäß die Spitzenposition der Belletristik-Taschenbücher.
  • Der Augenjäger“ von Sebastian Fitzek (Knaur) kommt auf Rang 10 herein.
  • Nora Roberts betört mit „Rosenzauber“ (Blanvalet) die überwiegend weiblichen Leserinnen, die ihr zu Platz 19 verhelfen.


blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de