(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Dienstag, 30. Oktober 2012 (10:38 Uhr)


Bestsellerlisten: Neue Orientierung in Kinder- und Jugendbuchabteilung

Aus zwei mach vier Listen

Kinder lieben Bücher, stürzen sich spontan auf Tische und Regale, probieren und blättern ganz ohne Beratung und Wegweisung: Täglich zu beobachten in den etwas farbigeren Abteilungen von Buchhandlungen oder wenn gerade ein gut gefüllter Buchkoffer in der Schule aufgeklappt wird.

Deutlich schwerer tun sich dagegen Erwachsene, wenn es darum geht, den Kindern, Enkeln, Neffen und Nichten ein Buch mitzubringen oder ein Mitbringsel für den Kindergeburtstag einzupacken. Neben der Fachberatung im Handel, einigen Medienempfehlungen und Jury-Auszeichnungen fürs gute Buch geben die Bestsellerlisten Orientierung, die auf die aktuelle Popularität eines Titels verweisen. 

Seit 2004 erhebt buchreport eine Kinder- und Jugendbuch-Bestsellerliste auf Basis der Verkäufe im Buchhandel, monatlich ermittelt und seit Oktober 2010 veröffentlicht unter der Marke der Kinder- und Jugendzeitschrift „Dein SPIEGEL“.

Aus zwei mach vier Listen

Das dort praktizierte parallele Ranking von Kinder- und Jugendbüchern differenziert die Zielgruppen – aber womöglich nicht fein genug, denn die Gesamtzielgruppe Kinder/Jugend umfasst ein sehr breites Alters- und Entwicklungsspektrum, weshalb auch im Handel das Angebot entsprechend differenziert präsentiert wird. Im Grunde braucht es mehr Kategorien und Listen, so eines der Diskussionsergebnisse von buchreport mit Ulrich Störiko-Blume (Hanser), dem scheidenden Vorsitzenden des Arbeitskreises von Jugendbuchverlagen (avj).

In mehreren Konzeptionsrunden und Testläufen hat buchreport ein neues Bestsellerportfolio entwickelt:

  • Statt zwei werden fürs Kinder- und Jugendbuchsegment vier zielgruppen­orientierte Bestsellerkategorien gebildet: Bilderbuch (einschließlich Sachbuch), belletristisches Kinderbuch (bis 10 Jahre), belletristisches Jugendbuch (ab 10 Jahre) und Sachbuch (außer Bilderbuch).
  • In jeder Kategorie werden die zehn meistverkauften Titel aufgelistet, aber ohne die typischen Mitnahmeartikel unter 5 Euro.
  • Es erfolgt mit Blick auf die Ausstattungsvielfalt im Kinder- und Jugendbuch keine Differenzierung nach Formaten.
  • Für die 4x10 Titel wird ein Bestsellerplakat angeboten, auf dem die einzelnen Zielgruppen durch eine stark differenzierende Gestaltung angesprochen werden.
  • Das Plakat kann als Ganzstück (58x40 cm) oder nach Kategorien getrennt (29x20 cm) eingesetzt werden, denn die Plakate werden von buchreport mit entsprechender Perforation geliefert.
  • Die Jugendbuchliste wird das Branding „Dein SPIEGEL“ erhalten.
  • Zur besseren Übersichtlichkeit und „Entlastung“ des Plakats wurde nach einem Test mit Käuferzielgruppen auf Preisangaben und Veränderung im Ranking verzichtet.

Verankert im buchreport.magazin

Die Kategorien der vier Listen werden nach der Warengruppensystematik und den im Buchhandel bewährten Alterseinteilungen definiert.

Umgesetzt wird das neu entwickelte  Kinder- und Jugendbuch-Bestsellerkonzept zum Jahreswechsel. „Transportiert“ werden die monatlichen Bestsellerlisten und das zugehörige Plakat nicht wie bisher mit einer Ausgabe des buchreport.express, sondern mit dem monatlich erscheinenden  buchreport.magazin. Die Rankings werden eingebunden in Zusatzinformationen und Nachrichten zum dynamischen Kinder- und Jugendbuch-Markt.

Der Start erfolgt mit der buch­re­port.ma­gazin-Ausgabe Januar/2013. Versandtermin ist der 28. Dezember.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de