(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Montag, 30. März 2009 (14:00 Uhr)


Gondrom kehrt ins MA-Geschäft zurück

Zurück zu den Wurzeln

Umsatzeinbußen im zunehmend enger werdenden MA-Bereich hatten den auf dieses Segment spezialisierten Gondrom Verlag mit Sitz in Bindlach 2006 dazu bewogen, sich im Handel neu zu präsentieren: Als Publikumsverlag mit drei programmatischen Säulen (Rat & Wissen, Hobby & Freizeit, Geschenkbuch). Doch der Handel hat diese Neuausrichtung nicht goutiert. Nach drei Jahren ist das „schmerzhafte Experiment“ beendet, wie Verleger Volker Gondrom gegenüber buchreport zu Protokoll gibt: „Wir haben es nicht geschafft, uns im Premium-Segment zu profilieren.“

Der Blick zurück soll jetzt den Weg nach vorn weisen: Besinnung auf die „Kernkompetenz“ Modernes Antiquariat ist die neue Devise:

  • Ab 1. Juli firmiert das Unternehmen unter dem bisherigen Kinderbuchimprint Gondolino. Der Schwerpunkt des Verlags soll entsprechend auf Kinderbüchern und Lernhilfen für den Nachmittagsmarkt liegen. Die Substanz wird wie gehabt vom „Premium“-Verlag Loewe der Gondrom-Gruppe bezogen.
  • Allgemeine Titel aus dem Ratgeber- und Geschenkbuch-Bereich werden weiterhin ergänzend angeboten.
  • Vertrieblich geht das Programm zu gleichen Teilen in den Buchhandel sowie in die Warenhäuser und Nebenmärkte.

Angesichts der anhaltend schwierigen Situation im MA-Bereich, die buchreport vor Kurzem in einer mehrteiligen Online-Serie beleuchtet hat, stellt sich die Frage, wie vielversprechend die Rückkehr zu den Wurzeln ist: „Ichvertraue auf unsere langjährigen Erfahrungen in diesem Segment“, sieht Volker Gondrom optimistisch in die Zukunft.

 

aus: buchreport.express 13/2009



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de