(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Freitag, 10. Februar 2012 (08:47 Uhr)


Weltbild-Betriebsratschef Peter Fitz im Videointerview

„Man wird sich Sahnestücke heraussuchen“

In der kommenden Woche treffen sich Gewerkschaft/Betriebsrat und Geschäftsführung zur dritten Tarifverhandlung für Weltbild. Die Arbeitnehmervertreter wollen beim geplanten Verkauf der Verlagsgruppe eine unmittelbare Filetierung des Unternehmens verhindern: Vier Jahre lang  soll es keine betriebsbedingten Entlassungen geben. 

Im Video-Interview äußert sich Peter Fitz, Weltbild-Betriebsratschef, über die – mittelfristig drohende – Zerschlagung des Augsburger Medienkonzerns.

Fitz (55) arbeitet seit 21 Jahren bei Weltbild und engagiert sich seit 20 Jahren im Betriebsrat. An dessen Spitze kämpft Fitz für die Interessen der Mitarbeiter beim geplanten Verkauf des Augsburger Unternehmens.

Die Text-Fassung des Interviews ist im neuen buchreport.express 6/2012 zu lesen (hier zu bestellen).

Weitere Artikel zum Thema finden Sie im buchreport-Dossier zur Weltbild-Affäre.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de