(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Montag, 12. Mai 2014 (16:35 Uhr)


Webinar: DRM 2014 – Perspektiven und Alternativen

Wie geht's weiter mit dem Kopierschutz?

Der harte Kopierschutz bei E-Books wird seit Jahren in der Branche beklagt. Kürzlich warnte der Musikmanager Tim Renner die Branche davor, die gleichen Fehler wie die Musikbranche zu machen und den Kunden durch DRM abzuschrecken. Readmil-Gründer Henrik Berggren begründete sogar das Scheitern des Social-Reading-Unternehmens mit dem Festhalten der Verlage am harten Kopierschutz. In einem Webinar (das Anfang April aus organisatorischen Gründen abgesagt werden musste) lotet buchreport am 20. Mai 2014, 14 Uhr, Perspektiven von DRM aus.

Die Argumente gegen DRM sind seit Jahren bekannt: Der harte Kopierschutz kann leicht technisch ausgehebelt werden und bietet daher nur unzureichenden Schutz vor Piraterie. DRM kann Kunden verschrecken, die Probleme haben, E-Books auf andere Geräte zu übertragen. Und DRM verursacht Kosten, u.a. bei Auslieferern und den E-Book-Shops.

Andererseits setzen die meisten Verlage weiter auf DRM, unter den großen Verlagen hat sich bisher nur Lübbe davon verabschiedet. Kürzlich wurde wieder heiß über Sinn und Perspektiven von DRM diskutiert, nachdem Adobe Ansätze machte, ein neues, vermeintlich unknackbares DRM auf den Markt zu bringen (mit Adobe Digital Editions 3 und Adobe Content Server 5). Zunächst hieß es, die Verwendung des neuen Standards sei ab Juli 2014 obligatorisch, doch dann ruderte Adobe zurück.

Hier und hier Details zum Adobe-Update und zur Rezeption, hier ein Interview mit Michael Hofner zu DRM.

Grund genug, in einem Webinar den Stand der Dinge beim Thema Kopierschutz zu sondieren.

Inhalte des Webinars:

  • Kopierschutz-Möglichkeiten im Überblick 
  • Unterschiedliche DRM-Systeme im Vergleich (Apple, Amazon, Adobe)
  • Kopierschutz-Optionen der Shops für Verlage und im Endkundenverhältnis
  • Perspektiven des neuen Adobe-Kopierschutzes
  • Diskussion mit Verlagen: Geht es auch ohne DRM?

Termin: Dienstag, 20. Mai 2014, 14 Uhr 

Dauer: ca. 60 Minuten

Zielgruppe: Verlage (E-Book-Projektmanager, Unternehmensentwicklung, Herstellung, Vertrieb), Buchhandel, Dienstleister.

Kosten: 69 Euro für buchreport-Abonnenten, 99 Euro für Nicht-Abonnenten (Preise zuzüglich MwSt)

 

Referenten (v.l.):

Michael Hofner: Senior Consultant bei Publisher Consultants. Vorher leitende Positionen und Prokurist in Unternehmen der Kaltnermedia Group.  Hier ein Interview mit Michael Hofner zu DRM.

Ingo Eichel: Senior Business Development Manager bei Adobe Systems GmbH München. Erfahrungen in der Verlagsarbeit u.a. bei Kress Verlag, springer Medizin und GWV Fachverlage.

Jakob Meiner: Nach Stationen im Verlag Antje Kunstmann und bei der Textunes GmbH ist Meiner Programm- und Marketingleiter des Münchner Digitalverlags hey! publishing (der ohne harten Kopierschutz publiziert).

Hermann Riedel: promovierter Betriebswirt, seit 1996 Verlagsleiter im Carl Hanser Verlag (Fachbuch), der auf harten Kopierschutz verzichtet. 

 

Was ist ein Webinar?

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das Internet gehalten wird. Die Teilnehmer erhalten einen Link zu einer Webseite, die den Zugang zum Webinar verschafft. Dort werden Folien präsentiert, außerdem können die Teilnehmer miteinander diskutieren. Das Tonsignal können sich die Teilnehmer über das Telefon oder ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon) übermitteln lassen. Im Anschluss an das Webinar erhalten die Teilnehmer einen Link zur Videoaufzeichnung des Webinars.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de