„Verlage versagen bei digitaler Autorenvermarktung“

In seinem Blog „The Shatzkin Files“ kritisiert der US-Berater Mike Shatzkin das Online-Marketing der traditionellen Buchverlage: Deren größtes Manko sei, dass es ihnen nicht gelinge, ihren Autoren bei der digitalen Vermarktung Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. mehr...

Personelle Einschnitte

Mit Umstrukturierungen der Belegschaft treibt Christiane zu Salm die Neuausrichtung des Nicolai Verlags voran, den sie vor rund zwei Monaten übernommen hatte. Zu Salm will nach Verlagsangaben künftig die Themen der Aufklärung für das 21. Jahrhundert definieren, zentrale Fragen der Gegenwart aufgreifen und in einem populärwissenschaftlichen Kontext publizieren. mehr...

Leitpfosten im E-Book-Markt

Der E-Book-Anteil im Publikums-Buchmarkt beträgt gut 8%, zeigt eine buchreport-Umfrage. Die Spreizung ist allerdings je nach Verlag und Buchgenre groß: Romanprosa sorgt für die Masse der E-Book-Umsätze, während im Kinder- und Jugendbuch digitale Inhaltsangebote nur eine geringe Rolle spielen.   mehr...

Plattform für junge Künstler

Beim Start der Kinder- und Jugendbuchmesse in Bologna präsentiert Deutschland als Gastland das Spektrum der aktuellen deutschen Illustratorenszene. Für den von der Frankfurter Buchmesse organisierten Auftritt sind mehr als 30 deutsche Kinderbuch-Illustratoren vor Ort. Hauptanliegen der Veranstalter: Neue deutsche Künstler an die internationale Verlagswelt zu vermitteln. mehr...


Erster Entdeckungsreiseführer

Im Zuge der Digitalisierung der Branche sind viele Blackboxes durchleuchtet worden, das Thema Discovery blieb bis dato jedoch weitestgehend unerforscht: Durch welche Impulse werden Leser heutzutage auf Bücher aufmerksam? Welche wirken stärker, digitale oder stationäre? Und welche führen dazu, dass aus einem interessierten Käufer am ehesten ein zufriedener Leser wird? Mit einer gemeinsamen Studie geben das US-Marktforschungsunternehmen Codex und buchreport Antworten. mehr...

Ferienwohnung im Portfolio

Reiseinformations-Marktführer MairDumont hat einen neuen Werbekunden geangelt: MairDumont Media, die neben der Vermarktung eigener Produkte der Verlagsgruppe auch als Dienstleister agieren, werben künftig für FeWo-direkt, den deutschen Marktführer im Bereich der Online-Ferienhausvermietung. mehr...

Thieme besetzt erweiterte Führungsriege

Seit vielen Jahren sind Verleger und Gesellschafter Dr. h.c. Albrecht Hauff und Geschäftsführer Dr. Wolfgang Knüppe das Führungsduo bei Thieme. Um das Unternehmen für den Generationenwechsel und die weitere Digitalisierung und Internationalisierung zu rüsten, hat Thieme jetzt die Geschäftsleitung erweitert um vier neue Ressorts. mehr...

Rückkehr in die Geschäftsleitung

Am 1. April 2016 übernimmt Bernhard Bücker als Mitglied der Geschäftsleitung die kaufmännische Leitung der Verlage Suhrkamp und Insel. Bernhard Bücker war bereits von 2008 bis 2011 in dieser Funktion für die Verlage tätig. mehr...

Die Größten wachsen weiter

Das mit den Umsatzzahlen von 2015 aktualisierte buchreport-Ranking „Die 100 größten Verlage“ wird weiterhin geprägt von Fach- und Bildungsverlagsgruppen, die 13 der 15 führenden Plätze belegen und auf dreistellige Millionen-Umsätze kommen.  mehr...

„Bei Science-Fiction ist der Leser Experte“

Im vergangenen Herbst hat Piper erstmals ein eigenes Science-Fiction-Programm gestartet. Mit Carsten Polzin (Foto), der als Programmleiter bei Piper Fantasy, Science-Fiction und das Imprint Ivi verantwortet, hat buchreport über aktuelle Entwicklungen des SF-Genres gesprochen. mehr...

„Software-Lösungen sinnvoll verknüpfen“

Digital Asset Management-Software hilft Bilder, Multimedia und Texte verwalten und verteilen. DAM-Software ist in Mode – zum Beispiel in der Agentur-Szene, im Manufacturing oder in der Finanzwirtschaft. Andreas Gölkel vom DAM-Startup pixx.io erklärt im pubiz-Interview, ob auch Verlage DAM-Software benötigen. mehr...

Spiegel von J.K. Rowlings Zauberwelt

HarperCollins Publisher hat die Veröffentlichungsrechte für die Begleitbände zum Warner Bros.-Film „Fantastic Beasts und Where to Find Them“ erworben, zu dem die Bestseller-Autorin J.K. Rowling das Drehbuch verfasst hat. mehr...


Ran an die Leserinnen

Random House flirtet heftig mit der Liebesroman-Leserschaft: Im umkämpften Romantic-Markt hat die Verlagsgruppe das genrebezogene Endkundenportal Sinnliche-seiten.de lanciert. Dies enthält ein Rundumangebot mit Nachrichten, Rezensionen, Newslettern, Videos und Kolumnen, eine Community- und eine Shop-Funktion. mehr...

Aktionsplan verschoben

In die unendliche Geschichte um den Mehrwertsteuersatz für E-Books innerhalb der Europäischen Union (EU) kommt Bewegung. Ein Aktionsplan zur Mehrwertsteuer, der vorsieht, dass die Mitgliedsstaaten nun doch ermäßigte Steuersätze erheben können, sollte eigentlich am Mittwoch veröffentlicht werde. Nach den Terroranschlägen von Brüssel wurde der Termin auf unbestimmte Zeit verschoben. mehr...

Egmont rechnet 2015 mit Umsatzrekord ab

Für die dänische Egmont-Gruppe war 2015 ein gutes Jahr: Mit 1,58 Mrd Euro (+5,2%) wurde nicht nur ein Rekordumsatz eingefahren, sondern auch unter dem Strich ordentlich Kasse gemacht. Ein Gewinn vor Steuern in Höhe von 102 Mio Euro steht für das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens, das sich in den letzten Jahren als Entertainmentkonzern mit Ausrichtung auf die ganze Familie neu aufgestellt hat. mehr...

Selfpublishing-Titel wachsen gegen Trend

Sind Selfpublishing-Titel Wachstumsmotor im stagnierenden E-Book-Geschäft? Diesen Eindruck vermitteln aktuelle Zahlen zum Digitalmarkt in Großbritannien: Laut Nielsen Book UK waren im vergangenen Jahr rund 22% der verkauften Titel auf dem digitalen Buchmarkt bereits selbst verlegte E-Books, während sich das Wachstum der gesamten E-Book-Umsätze weiter verlangsamt.  mehr...

„Die Sinnfrage ist der falsche Ansatz“

Unternehmen setzen ihre Führungsstrategien und ihre Arbeitsorganisation infolge der Digitalisierung neu auf. Besonders junge Digitalunternehmen erweisen sich in dem Feld als Vorreiter. Beraterin Kirsten Steffen von Bommersheim Consulting erklärt im pubiz-Interview, wieso solche innovativen Ansätze eine folgerichtige Entscheidung sind und wie offen sich die Buchbranche dafür zeigt. mehr...

Der Schrecken des Wandels

Das Suchen und Finden von neuen Geschäftsmodellen ist für Verlage elementar – scheitert aber so oft in der Praxis. In einem Webinar zeigt buchreport Ursachen und Methoden zur Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle. Vorab skizziert Co-Referent Jens Löbbe (Publisher Consultants) das Thema im Interview. mehr...

Verzögertes Verfahren

War die von Amazon und Bastei Lübbe durchgeführte Gratisaktion – Download der Kindle-App plus „Illuminati“-E-Book – ein Verstoß gegen die Preisbindung? Die buchhändlerische Allianz eBuch ist davon überzeugt und will einstweilige Verfügungen gegen den Online-Händler und den Verlag erwirken. Wie eBuch-Vorstand Lorenz Borsche bestätigt, verzögert sich das Verfahren. mehr...

Unter neuem Dach

Für den insolventen Verlag Rogner & Bernhard wurde ein Käufer gefunden: Kein & Aber übernimmt den Verlag, „da sich die Programme der beiden Verlage in idealer Weise ergänzen“, heißt es in einer Mitteilung. Sämtliche Autorenverträge und Buchbestände gehen an die Schweizer über. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de