(Anzeige)

(Anzeige)

Den Leser im Fokus

„Wie Verlage den Leser entdecken – und was das für Programm, Marketing und Vertrieb bedeutet“, lautet das Thema der Konferenz buchreport.360° am 3. Juli 2014 in Dortmund. Ein hochkarätiger Referentenkreis zeigt, wie sich die Perspektive der Verlage in Richtung Kunde verändert. Einen ersten Einblick in Thesen und Themen der Referenten gibt es in einem Dossier von buchreport.de. mehr...


Paid Services à la Amazon

Seit Wochen wird auf der internationalen Medienbühne über den Konditionen-Streit von Amazon und Hachette berichtet. Worüber die Akteure genau überquer liegen, war bisher aber unklar. Die „New York Times“ nennt jetzt Details. Update: Auch britische Verlage monieren neue Amazon-Konditionen. mehr...

Aus Drei werden Sieben

Führungswechsel bei der Verlagsgruppe Random House: Klaus Eck zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück. Nicola Bartels, Ulrich Genzler, Thomas Pichler, Georg Reuchlein und Thomas Rathnow werden in die Chefetage befördert. mehr...

Krönung für die Königin

Mit über 25.000 Besuchern ist der Internationale Comic-Salon Erlangen zu Ende gegangen. Veranstalter und Messeaussteller zeigten sich zufrieden. Moniert wurde auf der Messe die mangelnde wirtschaftliche Förderung der Neunten Kunst. Ausgezeichnet für sein Lebenswerk wurde Ralf König (Foto).  mehr...

Feuerwerk, später

Wenn die Romane schwächeln, lahmt die gesamte Buchhandelskonjunktur, lautet die schmerzhafte Erfahrung dieses Frühjahrs. Das liegt nicht an einer aktuellen Schreibschwäche der Topautoren, sondern an der Entscheidung der Verlage, das belletristische Feuerwerk erst im Herbst zu zünden. mehr...

Weibliche Neueinsteiger

In dieser Woche sind die Belletristik-Bestsellerlisten in der Hand von weiblichen Autoren. In allen drei Rankings stammen die höchsten Neueinsteiger von Frauen. mehr...

„Abos werden die Hälfte des E-Book-Marktes ausmachen“

Der Berater Ted Hill hat für die Book Industry Study Group den US-Markt für Abomodelle untersucht. Ein Ergebnis: Die Offenheit der Verlage für das neue Geschäftsmodell ist groß. Im Interview skizziert Hill die Perspektiven der Abomodelle und erklärt, warum diese gerade für kleinere Verlage interessant sein könnten. mehr...

Selfpublishing-Portal mit neuer Führung

Der Droemer-Knaur-Ableger Neobooks bekommt mit Juliane Reichwein eine neue Teamleiterin. Reichwein folgt bei dem Selfpublishing-Portal auf Ina Fuchshuber, die in die Holtzbrinck Holding als Senior E-Book Manager aufrückt. mehr...

Social-Media-Expertin heuert bei HoCa an

Karla Paul übernimmt zum 1. Juli die programmatische Gestaltung des E-Book-Programms von Hoffmann und Campe. Die 31-Jährige soll das digitale Profil des Verlags schärfen. Zu ihrem Aufgabenbereich zählt unter anderem die Entwicklung neuer E-Book-only-Formate, neuer Erlösmodelle und elektronischer Produkte. mehr...

Neues Dach für fünf Verlage

Verleger Lothar Wekel hat mit seinem neu gegründeten Verlagshaus Römerweg den Hamburger Corso Verlag übernommen. Mit jetzt fünf Marken will das Verlagshaus ein breites Themenspektrum abdecken. mehr...


Wenn die Welt zum Showroom wird

Amazon-Chef Jeff Bezos hat in Seattle höchstpersönlich das eigene Smartphone Fire Phone vorgestellt. Das US-Unternehmen hat viel Geld in die „Firefly“-Funktion investiert, mit der die mobilen Bestellungen verstärkt werden sollen. Aber auch die Kindle-Lektüre wird einfacher. mehr...

An der Seite der Autoren

Der ehemalige Geschäftsführer des Verlags Hoffmann und Campe, Günter Berg, hat in Hamburg eine internationale Literaturagentur gegründet. Die Günter Berg Literary Agency wird unter anderen die Betreuung des Gesamtwerks von Siegfried Lenz übernehmen. mehr...

165 Verlage an Bord

Der E-Book-Verleih Readfy bereitet nach einer halbjährigen Testphase mit Nutzer-Beschränkung den eigentlichen Start im Juli vor. Das Düsseldorfer Unternehmen will mit 18.000 Titeln debütieren    mehr...

Wachsen an der Waterkant

Carlsen arbeitet auf Hochtouren an einem neuen Imprint. Der Königskinder-Verlag bietet Literatur für Leserinnen und Leser ab 12 Jahren. Eine Facebook-Seite, ein Newsletter und ein Blog bereiten vorab den Weg. mehr...

Profit auf Messers Schneide

Für Verlage – besonders für Publikumsverlage – ist E-Commerce eine Herausforderung. Früher hielten sie sich mit Blick auf ihre angestammte buchhändlerische Kundschaft zurück. Heute gilt keine Rücksichtnahme mehr. Im Interview liefert E-Commerce-Experte und Buchakademie-Referent Tobias Hauser E-Commerce-Basics.

mehr...

„Ein unabsehbar hoher Schaden“

Das Bundesfinanzministerium hat den Verlagen eine schwierige Aufgabe aufgetragen. Zum 1. Juli 2014 müssen sie die Versteuerung von E-Book-Bundles verändern – was in der Kürze der Zeit kaum möglich ist. Der Börsenverein geht von teilweise „gravierenden Nachteilen“ im E-Book-Geschäft aus. mehr...

Jurist und IT-Experte rücken auf

C.H. Beck erweitert den Führungskreis um Nicht-Familienmitglieder. Ex-Holtzbrinck-Vorstand Johann Kempe wird oberster Unternehmensentwickler und Technologie-Chef. mehr...

Bye bye Byliner?

Viele Verlage experimentieren erfolgreich mit kürzeren E-Book-Formaten, die besonders bei jungen Lesern und mobiler Lektüre als attraktiv gelten. Vor diesem Hintergrund überrascht die Krise bei Byliner, einem auf dieses Format spezialisierten US-Portal, bei dem sich Teile der Führungsmannschaft verabschiedet haben. mehr...

„Zeitgeist der Popkultur“

Nach zaghaften Versuchen mit „Power-Readern“ hat die BookExpo die Angebote für deutlich Leser ausgebaut. Nachdem das Debüt der „BookCon“ in diesem Jahr trotz Kritik von Verlagen gelang, steht 2015 noch mehr Wandel an. mehr...


Rückkehr ins Rampenlicht

Vor nicht einmal einer Woche präsentierte Christian Wulff in Berlin „Ganz oben Ganz unten“ – Memoiren, in denen der Ex-Bundespräsident seine Sicht der Affäre schildert. Und das mit Erfolg: Auf der kommenden SPIEGEL-Bestsellerliste rangiert der Titel von C.H. Beck auf dem Spitzenplatz der Sachbücher.  mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de