(Anzeige)

(Anzeige)

Bye bye Byliner?

Viele Verlage experimentieren erfolgreich mit kürzeren E-Book-Formaten, die besonders bei jungen Lesern und mobiler Lektüre als attraktiv gelten. Vor diesem Hintergrund überrascht die Krise bei Byliner, einem auf dieses Format spezialisierten US-Portal, bei dem sich Teile der Führungsmannschaft verabschiedet haben. mehr...

„Zeitgeist der Popkultur“

Nach zaghaften Versuchen mit „Power-Readern“ hat die BookExpo die Angebote für deutlich Leser ausgebaut. Nachdem das Debüt der „BookCon“ in diesem Jahr trotz Kritik von Verlagen gelang, steht 2015 noch mehr Wandel an. mehr...


Rückkehr ins Rampenlicht

Vor nicht einmal einer Woche präsentierte Christian Wulff in Berlin „Ganz oben Ganz unten“ – Memoiren, in denen der Ex-Bundespräsident seine Sicht der Affäre schildert. Und das mit Erfolg: Auf der kommenden SPIEGEL-Bestsellerliste rangiert der Titel von C.H. Beck auf dem Spitzenplatz der Sachbücher.  mehr...

„Jetzt herrscht eine gesunde Marktbalance“

Auf der New Yorker Buchmesse wurde viel über die „neue Stabilität“ auf dem US-Buchmarkt diskutiert. Hintergrund: Seit mehreren Quartalen sinken die Zuwächse auf dem E-Book-Markt. Der Berater Peter Hildick-Smith (Codex Group) begrüßt die Entwicklung, die sowohl dem Sortiment als auch den Verlagen zugute komme. mehr...

Die Woche im Schnell-Check

Brandneue Statistiken, erhellende Studien, originelle Gedanken rund ums Medien-Management – was gab es Neues in der vergangenen Woche? Auf pubiz.de können Sie checken, ob Sie etwas Wichtiges verpasst haben.  mehr...

Ralf König zieht in die „Hall of Fame“

Der Comic-Salon Erlangen lobt die Max-und-Moritz-Preise aus. Das Festival ist eine Leistungsschau mit internationaler Ausstrahlung. Mit Ralf König wird erstmals ein deutscher Künstler auf dem Comic-Salon für sein Lebenswerk geehrt. mehr...

Die Stunde der Amateure

Verlagsprofis sind meist Projektmanagement-Amateure. Die Digitalisierung setzt Verlage besonders stark unter Veränderungsdruck. Aber wenn es darum geht, diese Veränderung zu gestalten, leistet die Branche sich weithin den Einsatz von bestenfalls Semiprofis. mehr...

Digitale Freundinnen

Auch wenn die „Starken Stimmen“ der „Brigitte“ seit fast zehn Jahren immer wieder neu erklingen, ihren Höhepunkt haben die Editionen von Presse- und Buchverlagen längst überschritten. Zumindest im physischen Bereich. Der Münchner E-Book-Verlag Dotbooks will mit der „Freundin“ (Burda) beweisen, dass digitale Editionen zünden. mehr...

Paid Content kämpft

Deutsche und ihre Nachrichten - ein widersprüchliches Bild. Einserseits hohe Penetration der Online-Medien, andererseits große Lust auf Glotze und bedrucktes Papier. Noch - denn die junge Generation hat schon ganz was anderes auf dem Schirm. mehr...

Spanische Begehrlichkeiten

Dass der spanisch sprechende Buchmarkt internationale Begehrlichkeiten weckt, ist spätestens seit der Übernahme der Publikumsverlage von Santillana durch Penguin Random House klar. Spanien spielt auch bei dem Deal, der aktuell in der internationalen Agentenszene Tagesgespräch ist, eine dominierende Rolle. mehr...

Wechsel an der AKEP-Spitze

Beate Muschler wird Sprecherin im Arbeitskreis Elektronisches Publizieren. Die 44-Jährige löst Steffen Meier, Leiter Produktinnovation und -marketing bei Readbox, ab.  mehr...

„Sie haben eine neue E-Mail!“

„Flut“, „Lawine“, „Seuche“ oder „Pest“ – scharfe Urteile muss die E-Mail über sich ergehen lassen. Legionen von Consultants sind ihr schon vergebens zu Leibe gerückt. Die Jungen haben keine Lust auf sie. Nun naht aus US die Rettung.

mehr...

Vermessung des Digitalriesen

Wie hart trifft der Konditionenstreit mit Amazon die Lagardère-Tochter Hachette? Wie stark ist der Onliner in den USA und Großbritannien? – Die französische Verlagsgruppe hat Zahlen präsentiert, die zeigen, was aktuell für Hachette auf dem Spiel steht. mehr...

Ehrgeizige Kinderbuchpläne

In Skandinavien ist Bonnier die Nr. 1, auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern ist der Medienkonzern gut aufgestellt. Anders ist es in den USA, doch das wird sich ändern: Ab Frühjahr 2015 soll Little Bee Books den Kinderbuchmarkt aufmischen. mehr...

Wenn Eigenverleger gemeinsame Sache machen

Der Erfolg von Selfpublishing ist in den Augen vieler Verleger der Erfolg Einzelner, während das Gros der Autoren unter der Grenze der öffentlichen Wahrnehmung bleibe. Doch was, wenn die Vorzeige-Selfpublisher selbst einen Verlag gründen und ihre Erfolgsrezepte teilen? – Zwei der erfolgreichsten Selfpublisher, H.M. Ward und Hugh Howey, haben entsprechende Pläne angekündigt. mehr...

So wird die Branche konkurrenzfähig

Aktuell sind die E-Book-Angebote des deutschen Buchhandels im Vergleich zu Ökosystemen von Amazon und Apple chancenlos – mit diesem Krisenbewusstsein haben zwei Gremien im Börsenverein eine To-Do-Liste erstellt, um die Angebotsstruktur zu verbessern. mehr...

Macht Ihnen Selfpublishing Angst, Herr Vena?

An der Spitze der E-Book-Bestsellerlisten fehlen immer häufiger klassische Verlage. Der Digitalchef des italienischen Verlagskonzerns RCS Libri macht sich dennoch keine Sorgen. Die Aussagekraft der Kindle-Charts sei begrenzt. Ein Fazit von Vena: „Je billiger ein Buch, desto seltener wird es gelesen.“ mehr...

„Metadaten sind das günstigste Marketing“

So vielfältig das Programm auf den Buchtagen in Berlin auch war – ein Thema stach aufgrund seiner Ominpräsenz deutlich hervor: Auf insgesamt fünf Veranstaltungen standen Metadaten im Mittelpunkt. Dabei wurde auch eine neue Studie vorgestellt. mehr...

Jagd auf Lord Bezomort

Der Streit um Konditionen von Hachette und Amazon sorgt jetzt auch außerhalb der Branche für Schlagzeilen. Der Satiriker und Comedy-Star Stephen Colbert attackierte den Online-Giganten. Und rüstet die Amazon-Gegner mit einem Protest-Button aus. Hachette selbst kündigte Entlassungen an. mehr...

Amazon bald ohne Titel der Big-5-Verlage?

Dennis Johnson, Gründer von Melville House, ist einer der wenigen Verleger, die sich öffentlich kritisch zu Amazon äußern. Im Interview erklärt der New Yorker, warum der Clinch mit Hachette vielleicht erst der Anfang der Auseinandersetzungen ist – und ob es als Indie schwer fällt, Partei für Konzernverlage zu ergreifen. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de