(Anzeige)

(Anzeige)

„Neuer Dreh- und Angelpunkt für digitale Geschäftsmodelle“

Schon vor Jahren haben Verlage mit Apps experimentiert, anschließend setzte bei vielen eine Ernüchterung ein. Doch der Trend zur mobilen Mediennutzung ist ungebrochen, weshalb sich Verlage weiterhin mit Apps beschäftigen müssen. Mit welcher Strategie, diese Frage war zentral für ein buchreport-Webinar. Wer die Online-Veranstaltung verpasst hat, kann nachträglich das Video zum Webinar erwerben. mehr...

Siebenstellige Bestseller-Wetten

Schon immer war das Buchgeschäft stark bestsellergetrieben, doch jetzt ist laut „Publishers Weekly“ eine neue Stufe erreicht: Seit der Frankfurter Buchmesse seien sechs siebenstellige Vorschüsse für Bücher mit Bestsellerpotenzial vereinbart worden. Was bedeutet diese Entwicklung für den Gesamtmarkt? mehr...

„Raum für neues Wachstum“

Nach der Fusion von Thienemann und Esslinger wird die Programmleitung zum 1. Dezember neu sortiert: Katharina Ebinger, bisher Programmleiterin für Gabriel, wird zusätzlich die Programmleitung von Thienemann übernehmen. Silke Kramer-Goretzky übernimmt die bisher vakante Programmleitung von Esslinger sowie von Planet Girl. mehr...

Fährtenleser für außergewöhnliche Ebooks

Im Feuil­le­ton werden die Werke der reinen Ebook-Verlage in der Regel noch ignoriert, jetzt wagt die „FAZ“ einen Annäherungsversuch, rückt die engagierten Spezialverlage ins Rampenlicht und erläutert ihre Probleme. mehr...

400 Mio Dollar Entschädigung

Die Kartellklage zum Agency-Modell bleibt Gesprächsthema in den USA: Richterin Denise Cote hat den Vergleich zwischen Apple und Verbrauchern abgesegnet. Der Konzern muss demnach 400 Mio Dollar Entschädigung zahlen. Doch es gibt noch ein Schlupfloch. mehr...

Hier sind die Schnäppchen!

Ebook-Preisaktionen sind in der Branche umstritten. Während die einen eine Gefahr für die Preisbindung und die Entwertung von Büchern fürchten, schätzen andere die neue Marketingmöglichkeit. Jetzt forciert mit Droemer Knaur ein großer Publikumsverlag das Thema – mit der App Snapbooks. mehr...

Fachverlag will bündeln

Das kanadische Start-Up Bitlit hat nach Harper Collins mit Elsevier einen weiteren renommierten Kooperationspartner gefunden. Der internationale Fachverlag will mit zunächst 5000 Titeln beim Ebook-Bundle-Service einsteigen, bei der Kunden ein E-Book gratis oder günstiger erhalten, falls sie die Printausgabe besitzen. mehr...

Aufstieg auf der Karriereleiter

Zweifache Beförderung bei Oetinger: Julia Bielenberg und Doris Janhsen übernehmen neue Aufgaben in der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Oetinger. mehr...

Qualitätskontrolle und Zuständigkeiten fehlen

Metadaten – großes Thema, aber schwierig: In vielen Verlagen fehlen Strategie und Personal dafür. Im Interview schildern Martin Richard (NEWBOOKS Services) und Tobias Streitferdt (Holtzbrinck) Status quo, Probleme und Chancen. Die Metadaten-Experten referieren am 3. Dezember im buchreport-Webinar zum Thema. Hier weitere Infos zum Webinar. mehr...

„,Iss so viel Du magst' passt nicht zu Lesern“

Eine der auffälligen Idiosynkrasien von Bertelsmann ist seit jeher die Dezentralität. Die gehört auch zur DNA von Buchtochter Penguin Random House. Aktueller Beleg: Während in Deutschland und Spanien intensiv das Feld der Ebook-Abos beackert wird, sagt Tom Weldon (Foto), Chef der britischen Verlagsgruppe: Nicht mit uns.   mehr...


Kanon für Digitalien

Vor zehn Jahren erfand die „Süddeutsche Zeitung“ mit der „SZ-Bibliothek“ das Genre der Zeitungs-Bucheditionen. Jetzt legen die Münchner erstmals eine digitale Roman-Reihe auf. mehr...

Brief aus Berlin

Der Protest von Buchhändlern und Verlegern zeigt Wirkung: Das Bundesfinanzministerium verlängert die Nichtbeanstandungsfrist bei der umstrittenen Besteuerung von Buch/E-Book-Bundles bis zum 1. Januar 2016. Update: Das Ministerium hat eine Meldung aus dem Oktober inzwischen bestätigt.  mehr...

Von Droemer Knaur zu DuMont

Annette Weber übernimmt zum 1. März die neu geschaffene Position der Programmleitung Belletristik beim DuMont Buchverlag. Sie kommt von Droemer Knaur, wie sie ab 2001 Programmleiterin für das belletristische Hardcover-Programm war. mehr...

Revolution wird aufgeschoben

Auch die Analysten von PriceWaterHouseCoopers haben keine zuverlässige Kristallkugel zur Hand: Aktuell gehen sie davon aus, dass die Umsätze mit Ebooks in den USA im Jahr 2018 größer sein werden als die Print-Erlöse. Eine bekannte Prognose, die allerdings von den Marktforschern immer weiter nach hinten verschoben wurde. mehr...

„Die Diskriminierung von Ebooks beenden“

Rückenwind für den Börsenverein: Fast neun von zehn (87%) der Deutschen fordern eine Absenkung der Mehrwertsteuer für Ebooks auf den ermäßigten Satz von 7%. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom hervor. Doch mit einer Angleichung der Steuersätze ist nicht so bald zu rechnen. mehr...

Wachstumsrate flacht ab

Die bereits in den USA eingetretene Entwicklung zeigt sich auch in Deutschland: Nach Zahlen des Börsenvereins und der GfK hat die Wachstumsrate der Ebooks hierzulande deutlich abgenommen. mehr...

Verprellte Kunden und große Daten

Brandneue Statistiken, erhellende Studien, originelle Gedanken rund ums Medien-Management – in dieser Woche auf dem pubiz-Themenradar: So viele Menschen lesen Zeitung +++ Native Advertising läuft zur Hochform auf +++ Hürden für Start-ups +++ Wie man E-Commerce-Projekte plant +++ mehr...


„Ändert nicht die Spielregeln, sucht euch ein neues Spiel“

Die Debatte über die Macht von Amazon läuft in die falsche Richtung, meint der US-Digitalstratege Richard Nash, der zur Neupositionierung rät. Verlage sollten sich gar nicht erst auf den Kampf mit Amazon einlassen, sondern sich mit ihrer Geschichte beschäftigen und sich neu positionieren. mehr...


So feiern Sie mit Apps Erfolge

In den vergangenen  Jahren haben viele Buchverlage mit Apps experimentiert – und sich angesichts der hohen Kosten und niedrigen Erlöse schnell wieder aus dem Apps-Geschäft zurückgezogen. In einem Webinar zeigt buchreport, wie Verlage in diesem Geschäft dennoch erfolgreich sein können. mehr...

Blicke zurück aufs Schlachtfeld

Die Branche reagiert erleichtert auf das Ende des Streits um Ebook-Konditionen zwischen Hachette und Amazon. Die entscheidenden Fragen: Wer geht als Sieger aus der öffentlich ausgetragenen Fehde hervor? Wo ist der Schaden besonders groß? Und welches neue Unheil droht jetzt?  mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de