(Anzeige)

(Anzeige)

„Am intensiven Schutz hat sich nichts geändert“

In der kommenden Woche stellen die deutschen Bonnier-Verlage (u.a. Ullstein, Piper, Carlsen und arsEdition) beim technischen Kopierschutz ihrer Ebooks vom Adobe-DRM auf digitale Wasserzeichen um. buchreport hat bei Bonnier Media Deutschland nachgehakt. mehr...

Anfixen vor der Paywall

Der Wörterbuch-Spezialist Langenscheidt macht seinen eigenen Print-Nachschlagewerken Konkurrenz: Im Internet hat der Verlag das neue umfangreiche „Langenscheidt Online Wörterbuch“ an den Start geschoben.
Darin können die Nutzer Vokabeln, Redewendungen und Beispielsätze aus den meistverbreiteten Sprachen „nachschlagen“. mehr...

Sachbuch obendrauf

Personeller Umbau in der Fischer-Programmleitung: Julia Schade übernimmt die Leitung aller Unterhaltungs-Programme. Der langjährige Sachbuch-Programmleiter Volker Jarck geht von Bord. Außerdem neu: Cordelia Borchardt wird Teamleiterin Unterhaltungsromane. mehr...


Virtuell und in Farbe

Der Autor als Online-Event: Seit vergangenem Jahr baut die Verlagsgruppe Random House ihr Angebot an Internet-Übertragungen von Autorenveranstaltungen aus. Jetzt bündelt sie ihre Web-TV-Aktivitäten in einer neuen Mediathek. mehr...

Bücher per Vögelchen

Penguin Random House ist in den USA Partner für Twitters Launch als Verkaufsplattform. Tweets von Penguin Random House, beispielsweise zu aktuellen Bestsellern, erhalten ab sofort einen Kaufbutton, der auf eine Shoppingseite des Social Media-Netzwerks weiterleitet.  mehr...

Aufstieg auf Reisen

Neue Aufstellung der Geschäftsführung von Travel House Media: Michaela Lienemann, zuletzt als Verlagsleiterin im Hause für die Marken Merian, Polyglott und ADAC zuständig, übernimmt zum 1. Juli 2015 die Programmgeschäftsführung. Gerhard Denndorf bleibt Vertriebs-Geschäftsführer. Nicht mehr an Bord ist Michael Kleinjohann, der im Februar 2014 als Programmgeschäftsführer bei Travel House Media angeheuert hatte. mehr...

Auf die weiche Tour

Die Verlage der Verlagsgruppe Bonnier verzichten bei Ebooks ab 1. Juli auf harten Kopierschutz durch DRM. Entsprechende Berichte bestätigt die Verlagsgruppe jetzt in einer Pressemitteilung. In Zukunft sollen die elektronischen Bücher der Bonnier-Verlage durch ein digitales Wasserzeichen geschützt werden. mehr...

„Freiheit ist nur ein Wort“

Wie steht es um die Verantwortung der Verlage, wenn die Meinungsfreiheit in Gefahr gerät? Der Journalist Wilfried Huismann hat damit seine Erfahrungen gemacht: 2012 versuchte der mächtige World Wildlife Fund (WWF), sein „Schwarzbuch WWF“ durch Klagen und Einschüchterungen zu verhindern. In einer Keynote auf den Berliner Buchtagen erzählte er von seinen positiven und negativen Erfahrungen mit Buchhandel und Verlagen. buchreport.de dokumentiert seine Rede im Wortlaut. mehr...

Out of Kopierschutz

Bisher haben sich schon eine Reihe kleiner und mittlerer Verlage vom Kopierschutz für ihre Ebooks verabschiedet. Jetzt sieht das Ebook-Portal lesen.net Anzeichen, dass das unhandliche DRM auch bei den Verlagen der Bonnier-Gruppe fallen könnte. mehr...

Bitte schriftlich!

Nach der Zusicherung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, dass die Buchpreisbindung nicht auf die Agenda der Verhandlungen um das Freihandelsabkommen TTIP kommt, hofft der Börsenverein sogar auf eine zusätzliche Versicherung aus Brüssel. mehr...


„Machen Sie sich nicht klein“

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (Foto: Dominik Butzmann/SPD) hat als Auftaktredner der Hauptversammlung des Börsenvereins zu TTIP gesprochen: Die Branche solle sich keine Sorgen machen. Ein Freihandelsabkommen könne kein bestehendes Gesetz aushebeln. Gemeint ist eine Säule der Branche. mehr...

Weniger Schönheit, mehr Lobby

Viele Baustellen, weniger Mitglieder: Der Börsenverein muss sparen. Bei der Durchforstung der Etats ist der Verband bei seinen Organisations-Mitgliedschaften und einem Wettbewerb für gedruckte Bücher fündig geworden. Das hat auch eine symbolische Komponente.  mehr...


Für die nächsten drei Jahre

Auf den Buchtagen in Berlin haben Sortimenter, Verleger und Zwischenbuchhändler über die personelle Zusammensetzung ihrer jeweiligen Ausschüsse abgestimmt. Die gewählten Mitglieder werden in den kommenden drei Jahren zusammenarbeiten. Die Wahlergebnisse im Überblick. mehr...

250.000 Selfpublishing-Novitäten im Jahr 2017

Wie groß ist der deutsche Selfpublishing-Markt? Wie entwickelt er sich? Nach Matthias Matting haben sich auch Gerd Robertz, der neue Chef von Books on Demand, sowie Sönke Schulz (Tredition) auf Anfrage von buchreport.de an der Debatte beteiligt. Einig sind sie sich darin, dass schon bald in Deutschland mehr Selfpublishing- als Verlags-Titel auf den Markt kommen. Umstritten indes: Welchen Stellenwert hat das Ebook? mehr...

Kapitän für die Zahlen

Dr. Thomas P. J. Feinen ist neu an Bord der Hamburger Ganske-Gruppe: Er übernimmt zum 1. September die kaufmännische Geschäftsführung von Hoffmann und Campe (HoCa) und des kürzlich von Ostfildern nach Berlin umgesiedelten Kunstbuchverlages Hatje Cantz. Die Veränderung in der Geschäftsführungskonstellation soll Vorteile für beide Häuser bringen. mehr...


„Bücher bewegen Ideen“

Bei seiner Rede zur Eröffnung der diesjährigen Buchtage, die unter dem Motto „Für das Wort und die Freiheit“ in Berlin stattfinden, hat Börsenvereins-Vorsteher Heinrich Riethmüller an seine Worte auf der Leipziger Buchmesse angeknüpft und sich erneut für die Presse- und Meinungsfreiheit eingesetzt. mehr...

„Der Würde des Menschen verpflichtet“

Navid Kermani erhält in diesem Jahr den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Seine Romane und Essays zeigten, wie sehr er sich „für eine offene europäische Gesellschaft einsetzt, die Flüchtlingen Schutz bietet und der Menschlichkeit Raum gibt“, so die Jury. mehr...

Großauftrag für den Distributor

Readbox übernimmt die digitale Verlagsauslieferung für Bastei Lübbe. Der Kölner Verlag wechselt von Zebralution zum Dortmunder Dienstleister. Update: Details zur Kooperation von Readbox und Zebralution.   mehr...

„Wir müssen unsere Produkte interessanter machen“

Spätestens seit der Übernahme von Metaio durch Apple hat sich auch in der Buchbranche herumgesprochen, dass Augmented Reality mehr als Spielerei ist. Bei der AKEP-Konferenz haben Carlsen, das Oetinger-Startup TigerCreate und die Mayersche gezeigt, wie sich die Technologie schon heute fruchtbar und kostengünstig einsetzen lässt. mehr...

„Technologieschritt nicht vermasseln“

Die Mission des Arbeitskreises Elektronisches Publizieren (AKEP) bei den eigenen Konferenzen scheint impossible: Einen Blick in die Zukunft zu werfen, ohne zu abgehoben zu wirken und die Bodenhaftung zu verlieren. Das Resultat muss ein Zickzack-Kurs sein, den der AKEP im Rahmen der Buchtage 2015 gut gemeistert hat. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de