(Anzeige)

(Anzeige)

Von Droemer Knaur zu DuMont

Annette Weber übernimmt zum 1. März die neu geschaffene Position der Programmleitung Belletristik beim DuMont Buchverlag. Sie kommt von Droemer Knaur, wie sie ab 2001 Programmleiterin für das belletristische Hardcover-Programm war. mehr...

Revolution wird aufgeschoben

Auch die Analysten von PriceWaterHouseCoopers haben keine zuverlässige Kristallkugel zur Hand: Aktuell gehen sie davon aus, dass die Umsätze mit Ebooks in den USA im Jahr 2018 größer sein werden als die Print-Erlöse. Eine bekannte Prognose, die allerdings von den Marktforschern immer weiter nach hinten verschoben wurde. mehr...

„Die Diskriminierung von Ebooks beenden“

Rückenwind für den Börsenverein: Fast neun von zehn (87%) der Deutschen fordern eine Absenkung der Mehrwertsteuer für Ebooks auf den ermäßigten Satz von 7%. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom hervor. Doch mit einer Angleichung der Steuersätze ist nicht so bald zu rechnen. mehr...

Wachstumsrate flacht ab

Die bereits in den USA eingetretene Entwicklung zeigt sich auch in Deutschland: Nach Zahlen des Börsenvereins und der GfK hat die Wachstumsrate der Ebooks hierzulande deutlich abgenommen. mehr...

Verprellte Kunden und große Daten

Brandneue Statistiken, erhellende Studien, originelle Gedanken rund ums Medien-Management – in dieser Woche auf dem pubiz-Themenradar: So viele Menschen lesen Zeitung +++ Native Advertising läuft zur Hochform auf +++ Hürden für Start-ups +++ Wie man E-Commerce-Projekte plant +++ mehr...


„Ändert nicht die Spielregeln, sucht euch ein neues Spiel“

Die Debatte über die Macht von Amazon läuft in die falsche Richtung, meint der US-Digitalstratege Richard Nash, der zur Neupositionierung rät. Verlage sollten sich gar nicht erst auf den Kampf mit Amazon einlassen, sondern sich mit ihrer Geschichte beschäftigen und sich neu positionieren. mehr...


So feiern Sie mit Apps Erfolge

In den vergangenen  Jahren haben viele Buchverlage mit Apps experimentiert – und sich angesichts der hohen Kosten und niedrigen Erlöse schnell wieder aus dem Apps-Geschäft zurückgezogen. In einem Webinar zeigt buchreport, wie Verlage in diesem Geschäft dennoch erfolgreich sein können. mehr...

Blicke zurück aufs Schlachtfeld

Die Branche reagiert erleichtert auf das Ende des Streits um Ebook-Konditionen zwischen Hachette und Amazon. Die entscheidenden Fragen: Wer geht als Sieger aus der öffentlich ausgetragenen Fehde hervor? Wo ist der Schaden besonders groß? Und welches neue Unheil droht jetzt?  mehr...

Weltweiter Serienspezialist

Im Geschäftsjahr 2014/2015 steht bei Lübbe insbesondere die Internationalisierung auf der Agenda. Anlässlich der neuen Halbjahreszahlen hat das Kölner Medienhaus entsprechende Pläne für den im September 2014 übernommenen Ebook-Shop Beam präsentiert. mehr...

Minus nach Plan

Bastei Lübbe hat vom 1. April bis 30. September 2014 deutliche Einbußen bei Umsatz und Ergebnis verzeichnet. Gleichwohl vermelden die Kölner: Alles im Lot. mehr...


Metadaten – jetzt wird’s bei „thema“ ernst

Das Erfolgspotenzial von Büchern hängt unmittelbar von der Qualität der Metadaten ab – diese Botschaft ist bei vielen Verlagen angekommen. Bei Holtzbrinck arbeitet mit Tobias Streitferdt sogar jemand, der sich hauptsächlich mit Metadaten beschäftigt. In einem Webinar zeigt buchreport, warum Metadaten besonders mit Blick aufs kommende Jahr noch wichtiger werden und wie Holtzbrinck das Thema strategisch angeht. mehr...

Mit Comedians werben

In unregelmäßigen Abstand nimmt sich buchreport Trailer von Buchverlagen vor. Diesmal geht es um Titel von komischen Köpfen, deren Inszenierung nicht immer gelingt.  mehr...

Mehr als Wow-Effekte

Transmediale Inhalte sind für weite Teile der Buchbranche noch Exoten, nicht dagegen im Kinderbuchbereich. Mit „LeYo!“ hat Carlsen eine neue Marke für Bücher konzipiert. Der Ansatz: Die Kinder können mit einer App und per Augmented-Reality-Technologie zusätzliche Inhalte entdecken. Im Interview beschreibt Unternehmensentwickler Markus Dömer die Hintergründe. mehr...

Von Amazon lernen?

Der weltweit agierende Logistikriese Rhenus dreht mit der Tochter Rhenus Medien Logistik seit 2002 auch in der Buchbranche ein Rad. Momentan muss Rhenus herbe Rückschläge hinnehmen. Um wieder zu beschleunigen Geschäftsführer Alfred Becht eine Option ins Spiel, mit der schon Amazon für Schlagzeilen gesorgt hat. mehr...

Verlag sichert die Preise ab

An dem Thema haben sich in diesem Jahr ganze Grundsatzdebatten entzündet, in denen der weltgrößte Onlinehändler Amazon oft scharf kritisiert wurde: der Clinch um Konditionen. Unmittelbar vor dem alles entscheidenden Weihnachtsgeschäft gibt es nicht nur hierzulande, sondern auch in den USA Signale der Entspannung: Nach Simon & Schuster hat sich auch Hachette mit Amazon geeinigt – und eine Agency-Klausel herausgehandelt.  mehr...

Alternative für Autoren

Bei allen Wachstumsfantasien um das Ebook – der Selfpublishing-Markt in Deutschland ist noch zu einem hohen Teil printgetrieben. Weil viele im Digitalgeschäft unerfahrene oder überforderte Autoren immer noch auf Druckkostenzuschuss- und Pseudoverlage hereinfallen, hat der Verlag Monsenstein und Vannerdat jetzt das Selfpublishing-Angebot Colibri Autorenedition ins Leben gerufen.  mehr...

Rückenwind für den Ausverkauf

Das Kölner Landgericht hat entscheiden, dass die Autoren des Bestsellers „Vermächtnis: Die Kohl-Protokolle“ eine ganze Reihe von Kohl-Zitaten nicht verwenden dürfen. Damit ist die weitere Auslieferung des Buches gestoppt. Den Verkauf im Buchhandel dürfte das Urteil dagegen sogar beflügeln. mehr...


Storytelling powered by Land Rover

Verlag bezahlt Autor, Leser bezahlt Buch – in die traditionelle Wertschöpfungskette der Branche kommt Bewegung. In den USA kaufen Firmen „Product Placements“ in  Büchern. Und in Großbritannien steigt ein Autobauer mit großem Aufwand ins digitale Verlagsgeschäft ein.   mehr...

Teurer Umbau

Je tiefer ein Medienkonzern in einer Transformation steckt, desto größer die Spuren in der Bilanz, so scheint es mit Blick auf die 9-Monate-Bilanz von Bertelsmann. Zwar feiern die Gütersloher einen Rekordumsatz, doch unter dem Strich brach der Überschuss ein, unter anderem wegen des neu ausgerichteten Buchgeschäfts. mehr...

Trio fürs Programm

Diogenes verstärkt sich im Programm-Bereich: Tanja Graf steigt  zum 1. März 2015 bei den Schweizern in die Programmleitung ein, an die Seite von Philipp Keel (Verleger) und Winfried Stephan (Geschäftsleitung Programm). mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de