(Anzeige)

(Anzeige)

„E-Book-Geschäftsmodelle gefährdet“

Der Streit um den Verleih von E-Books geht in die nächste Runde: Die Bibliotheken gehen zum Welttag des Urheberrechts (und des Buches) am 23. April in die Offensive, um für ihr „gutes Recht“ auf E-Books zu kämpfen. Der Börsenverein reagiert mit einem Positionspapier – und fordert eine Freistellung vom Kartellrecht.  mehr...

Konzentration aufs Kerngeschäft

Um sich verstärkt dem Schulbuch zu widmen, trennt sich Cornelsen nach dem Nachhilfebereich auch von der Erwachsenenbildung: Die private Fernhochschule AKAD wird an Aurelius verkauft. mehr...

Wachsen Selfpublishing und traditionelles Verlegen zusammen?

Die Grenzen zwischen Selfpublishing und klassischem Verlegen verschwimmen: Verlage treten als Dienstleister auf, Selfpublishing-Anbieter agieren teilweise wie ein traditioneller Verlag. Wie diese Entwicklung zu bewerten ist, erläutert Bookrix-Geschäftsführer Gunnar Siewert im Video-Interview. mehr...

„Es ist wie ein Goldrausch“

Die Selfpublishing-Option von Amazon lockt immer mehr Autoren an. Wie die „Storyselling-Maschine“ funktioniert, wie die Autoren dazu stehen und was diese Entwicklung für die traditionelle Buchbranche bedeutet, hat Arte in der Dokumentation „Storyseller - Wie Amazon den Buchmarkt aufmischt“ genauer analysiert. mehr...

Rightsdesk.com ist online

Die Vorbereitungsphase hat länger als erwartet gedauert, aber jetzt ist Rightsdesk, die digitale Lizenzplattform der drei Zürcher Literaturagenturen Mohrbooks, Paul & Peter Fritz und Liepman, live geschaltet. mehr...

Grundsatzentscheidung erbeten

Der Dauerstreit um Suhrkamp geht in die nächste Runde: Minderheitsgesellschafter Hans Barlach darf vor das Bundesgerichtshof ziehen, um gegen die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft zu klagen. Der Verlag muss deshalb voraussichtlich bis zum Sommer in der Insolvenz bleiben. mehr...

Chinas rosarote E-Book-Welt

Mitten im streng überwachten Literaturbetrieb Chinas ist eine riesige Groschenroman-Industrie entstanden. Die Leser werden online mit digitalen Lesehäppchen versorgt – und von den Autoren mit täglichen Updates bei der Stange gehalten. Ein Millionen-Geschäft, das tagesschau.de näher beleuchtet. mehr...

Von Weltbild zu Amazon?

Hoffnungsschimmer für bis zu 250 ehemalige Weltbild-Mitarbeiter: Nach Informationen der „Augsburger Allgemeinen“ wird für die früheren Beschäftigten des insolventen Medienkonzerns am 28. April eine Stellenbörse eingerichtet. Die Augsburger Arbeitsagentur habe für die Aktion große Logistik-Unternehmen gewinnen können – darunter auch Amazon. mehr...

„Bücher sind keine Ochsenkarren“

Der auf buchreport.de zusammengefasste Vortrag von Tim Renner zur Digitalisierung der Buchbranche hat hohe Wellen geschlagen. Andreas Platthaus geht in der „FAZ“ sogar so weit, dem Musikmanager und neuen Kulturstaatsminister Berlins die Kulturkompetenz abzusprechen. mehr...

Lohnt sich deutsche Literatur, Frau Bershtel?

Sara Bershtel macht sich in den USA für Belletristik aus Deutschland stark. Dafür wurde die Metropolitan-Verlegerin mit dem Friedrich Ulfers Prize geehrt. Im Interview beschreibt Bershtel den Stellenwert deutscher Literatur jenseits des Atlantiks. mehr...


„Entdecken, Schmökern, Leseerlebnis“

„Discoverability“ ist weltweit eines der zentralen Themen der Buchmärkte, weil bislang kaum ein Shop attraktive Mittel und Wege fürs Stöbern im Netz gefunden hat. Eines der interessantesten Projekte, um neue Zugänge zu Buchinhalten zu sondieren, stammt nicht aus Amerika, Heimat von Amazon, Goodreads und Wattpad, sondern aus Deutschland. Und startet Ostern. buchreport.de stellt Flipintu vor.  mehr...

Gründen und beteiligen

Experimente von Verlagen sind begrüßenswert. Aber wie bei Bookish droht neuen Discoverability-Projekten die Gefahr des Zuspätkommens. Kommentar von Daniel Lenz. mehr...

Abschied vom Krisenherd

Lange musste Random House auf den neuen Personalleiter warten. Zum 1. Juli heuert Michael Seher an der Neumarkter Straße an. Hintergrund: Der 44-Jährige kommt von Weltbild, wo er im Zuge der Insolvenz stark eingespannt ist. mehr...

Anpassung ans Digitale

Das Urheberrecht steht in ganz Europa auf der Agenda. In Großbritannien hat die Regierung gerade angekündigt, digitale Privatkopien zu legalisieren. Weit größere Pläne hat die Berliner Regierungskoalition. mehr...

Abschied vom „Poeten der Dinge“

Schon im Winter, als Lübbe Investoren die 2013er Zahlen präsentierte, war Hartmut Räder nicht mehr an Bord. Jetzt verabschieden die Kölner Mister Geschenkartikel. Und suchen für die zuletzt schwächelnde Sparte neue Kollektionen und Absatzmärkte. mehr...

Metadaten: kein Hobby von Erbsenzählern

Glaubt man gestandenen Vertriebsleitern, entscheidet über den Erfolg eines Buchs das Leuchten in den Augen der Vertreter, wenn diese es den Kunden vorstellen. Hört man auf den Pressesprecher, zählt die Qualität der Weine beim Pressegespräch. – Eine Stimme in diesem Chor meldet sich immer lauter zu Wort: der Ruf des Informationstechnikers nach sauberen Metadaten. mehr...


„Sie haben keine Kontrolle mehr“

Spätestens seit dem sich abzeichnenden Boom von E-Books sind Vergleiche zwischen Musik- und Buchbranche en vogue. Und dann doch immer wieder neu einleuchtend und anregend: Tim Renner, früherer Popmusikmanager und ab Ende April 2014 Berlins neuer Kulturstaatssekretär, hat bei einer Veranstaltung des Dortmunder E-Book-Dienstleisters Readbox der Buchbranche geraten, dem Leser endlich „Angebote auf Augenhöhe“ zu machen. mehr...

„Middle grade“ im Fokus

Random House greift bei der Belletristik für jüngere Leser neu an. War zunächst intern auch die Option eines neuen Imprints diskutiert worden, wird stattdessen die Marke CBT neu positioniert.  CBT tritt als „Autorenverlag“ an. mehr...

2015 werden Koffer gepackt

Die letzte Ausgabe der London Book Fair in Earls Court im Herzen Londons geht am heutigen Donnerstag mit einer Mischung aus Business as usual, Wehmut und Vorfreude auf den neuen Messestandort Olympia zu Ende. Sorgen um die Zukunft muss sich Messechefin Jacks Thomas nicht machen. mehr...

Webinare reloaded

Seit Februar 2013 bietet buchreport Webinare für Verlage, Buchhändler und Autoren an. Wer die Internet-Seminare verpasst hat, erhält die Gelegenheit, sich nachträglich die Videos anzuschauen. Aktueller Neuzugang: Ein Webinar zum E-Book-Marketing. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de